Sanierung des Deutschen Theater in München: aus alt mach neu

Das Programm des Deutschen Theaters umfasst Varietés, Soloprogramme. Musicals, Operetten, Ballett und Konzerte. Das Theater war bereits Gastgeber berühmter Persönlichkeiten, darunter auch Mario Adorf, André Heller, Richard Chamberlain und David Copperfield, deren Präsenz dem Haus einen besonderen Glamour bescherte.

Das Deutsche Theater – Entstehungsgeschichte

Das Deutsche Theater, auch Feenpalast genannt, wurde von Alexander Blum, Joseph Rank und Karl Stöhr im (Neo-) Barockstil errichtet und öffnete am 26.September 1896 seine Tore. Das Theater zählt 1.679 Plätze. Des weiteren beherbergt das altehrwürdige Gebäude noch einen kleineren Veranstaltungssaal ‚Silbersaal‘, Restaurants, ein Café, sowie mehrere Geschäfte und Wohnungen.

Das ursprünglich für Varietés vorgesehene Theater durchlebte anfangs einen steten Wechsel der Besitzer bis es schließlich 1943 durch eine Bombe völlig zerstört wurde. Acht Jahre später wurde ein nur teilweise saniertes Theater, dessen Spielplan sich nun langsam aber stetig erweiterte, wieder eröffnet. Mitte der Siebziger veränderte man den Stil des Theaters in das zu diesem Zeitpunkt trendige Pop Art -Design.

Das Deutsche Theater – Programm

Die Theatersaison dauert von März bis Dezember, da im Januar und Februar mehrere Bälle, Faschingsveranstaltungen und dergleichen stattfinden, welche das Theater in das ‚Ballhaus der Stadt München‘ verwandeln.

Ab dem 3.März bis 21.März 2010 wird das Musical-Spektakel ‚Mamma Mia!‚ aufgeführt, direkt danach erobert Sascha Grammel mit seinem Programm ‚Hetz mich nicht!‘ für einen Tag die Bühne. Vom 23.März bis 5.April 2010 heizen ‚The Blues Brothers‚ dem Publikum ein. Nur am 29.März 2010 treten EAV mit ihrem Programm ‚Neue Helden‘ auf. Danach folgen ‚Rent‚ (9.April bis 25. April 2010), Monika Gruber mit ‚Zu wahr um schön zu sein‘ (12.April 2010), ‚Thriller-Live‚ (27.April bis 16.Mai 2010) und ‚Mother Africa‚ (27.Mai bis 20.Juni 2010). Für Ende des Jahres (23.November bis 12. Dezember 2010) ist bereits ‚Evita‚ geplant.

Solange das Deutsche Theater saniert wird, finden die Aufführungen und Shows bis 2012 in einem mobilen Theaterzelt statt, das auf dem Areal der Allianz Arena im Stadtteil Fröttmaning steht. Das Zelt hat Platz für 1.700 Gäste und verfügt über ein integriertes Restaurant. Damit die Besucher die Fortschritte auch  mitverfolgen können, gibt es in dem Theaterzelt eine kleine Ausstellung, die im Zuge der Bauarbeiten stetig erweitert wird.

Weitere Informationen zu dem Deutschen Theater in München finden Sie hier…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.