Spareribs Marinade: Rezept für das leckere amerikanische Gericht

Marinaden sind eine tolle Möglichkeit, um für Geschmack und Abwechslung auf dem heimischen Grill zu sorgen. Überhaupt kommt ein original amerikanisches Barbeque nicht ohne vernünftige Grillmarinaden aus! Um die BBQ-typische Würze zu erhalten, ist es besonders wichtig, scharfe mit süßen Komponenten zu verbinden. In diesem Grundrezept finden sie deshalb neben den üblichen Verdächtigen (Tabasco, Ketchup und Worcestersoße) eine ganz besondere Note zum Süßen: Als geschmacklichen Gegenpart zeigen wir Ihnen statt der typischen Spareribs mit Honig-Marinade hier ein kreatives Rezept für Spareribs mit Ahornsirup-Marinade.

Viel Spaß beim Nachmachen: Eine leckere Spareribs-Marinade dauert bei diesem Hobbykoch keine fünf Minuten:

[youtube u5ntIJLW5SY]

Spareribs Marinade: Die Zutatenliste

Zutaten für 1 kg Spareribs

  • 1 Zwiebel (in feinen Spalten)
  • 1-2 Knoblauchzehen (feingehackt oder gepresst)
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Ketchup
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Worcestersauce
  • 1 TL Tabascosauce
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 TL feingeriebener Ingwer
  • 100ml Ahornsirup
  • 1 TL Paprika rosenscharf

 

Spareribs Marinade: Die Zubereitung

1
Backofen vorheizen auf 200°C (Ober- u. Unterhitze). Währenddessen das Öl in einer beschichteten Pfanne heiß werden lassen, und Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Optional: Kann man die Zwiebel auch weglassen.

2
Nun geht's an die Marinade für die Spareribs: Dafür können Sie nun der Reihe nach sämtliche Zutaten (Paprikapulver, Senfpulver, Ingwer, Essig, Ketchup, Sojasauce, Worcestersoße, Tabascosoße und Ahornsirup) hinzufügen und insgesamt etwa zwei Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

3
Die BBQ-Spareribs in einen Bräter geben und mit der Marinade übergießen. Tipp: Die Spareribs gelingen besonders gut, wenn der Bräter anschließend mit Alufolie abgedeckt wird.

4
Backzeit: 45 Minuten. Nachdem die Folie entfernt wurde, kommen die Spareribs nochmals 15 Minuten in den Backofen. Achtung: Damit sie nicht austrocknen, gelegentlich mit dem Sud begießen.
[youtube sOZAjn1NIwg]

Tipps und Hinweise

  • Anstelle von Ahornsirup eignet sich auch Bienenhonig hervorragend für die Spareribs-Marinade!
  • Die Marinade lässt sich gut gekühlt sowie im Einweckglas aufbewahren. Da sie in der Regel etwas andickt, kann sie später hervorragend mit Rotwein verdünnt werden.
  Zubereitungszeit: 70 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.