Silvesterbräuche: So feiert man Silvester in Spanien

La Noche vieja

Genauso wie zu Weihnachten wird auch am Silvesterabend, dem letzten Tag des Jahres, der sogenannten noche vieja, in Spanien im Kreis der Familie ausgiebig geschmaust. Dabei treffen sich die Spanier nicht nur zu Hause, sondern auch sehr gerne in Restaurants, die neben festlichen Extras auch musikalische Begleitung von Live-Bands bieten.

Nähert sich die mitternächtliche Stunde wandern die Spanier schließlich von der üppig gedeckten Tafel auf die Straßen und zu den zentralen Plätzen der Städte, um dort gemeinsam den Countdown zu erleben und auf das neue Jahr anzustoßen.

In Madrid trifft man sich zu Silvester an der Puerta del Sol. Unter der Turmuhr wird dann das neue Jahr eingeläutet. Die Schläge der Rathausglocke sind sogar landesweit live im Fernsehen mitzuverfolgen. Wie bei uns gehören zu den Silvesterbräuchen natürlich auch Feuerwerke, Knaller und Tröten. Außerdem verteilen Rathäuser Sekt und Weintrauben. Was uns zum nächsten spanischen Silvesterbrauch führt.

Der Verzehr der Glückstrauben

Einer der bekanntesten Silvesterbräuche in Spanien ist der Verzehr der Glückstrauben. Die Legende besagt, dass um Mitternacht, zu jedem der zwölf Glockenschläge, eine Traube verspeist werden muss. Mit jeder verspeisten Traube hat man einen Wunsch frei. Es bringt jedoch Unglück, wenn man zum letzten Glockenschlag seine zwölf Trauben nicht geschafft hat. Glücklicherweise sind die Glockenschläge der Rathausuhr in Madrid, nach der sich die ganze Nation richtet, etwas länger. Der Countdown beginnt in Spanien also schon etwas früher. Denn in der Vergangenheit gab es zu viele Feiernde, die sich beim schnellen Glückstrauben-Essen verschluckt haben und fast erstickt wären.

Die Silvesterbräuche mit dem Ring und der Unterwäsche

Wenn Ihnen zu Silvester jemand ein Glas Sekt zum Anstoßen anbietet, sollten Sie vorsichtig sein, denn wenn Sie nicht aufpassen, könnten Sie sich an einem goldenen Ring verschlucken, der zuvor im Glas deponiert wurde. Der Goldene Ring im Sektglas soll Glück bringen. Also keine Angst, auch falls Sie den Ring verschlucken sollten, ersticken Sie wenigstens nicht daran, denn Sie haben ja gerade Glück.

Auch das mit der roten Unterwäsche hat einen ähnlichen Hintergrund. Die rote Unterwäsche soll allerdings in einem ganz bestimmten Bereich Glück bringen. Im Beruf natürlich, was haben Sie denn jetzt gedacht?

Auf diese kuriosen Silvesterbräuche stößt man in Spanien. Hört sich doch alles ganz spannend an. Verbringen Sie dieses Jahr die noche vieja doch einfach mal in Spanien. Vielleicht lässt sich dann auch ein Abstecher zum Strand einrichten? Es lohnt sich bestimmt!

Eine Meinung

  1. vielen Dank für den Artikel. Meine Familie und ich feiern Silvester jedes Jahr in einem anderen Land. Vor zwei Jahren haben wir in Cádiz, Spanien gefeiert. Ich kann die Reise nach Spanien über Silvester nur weiterempfehlen. Dieses Jahr werden wir am 27. Dezember nach Thailand fliegen. Ich bin schon gespannt was uns in diesem Land an Silvester erwartet…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.