Senfei: Einfaches Gericht, dass Jedem schmeckt

Senfei ist unumstritten einer der beliebtesten Klassiker in der gutbürgerlichen Küche und jederzeit gut geeignet, um viele hungrige Leckermäuler satt zu bekommen. Es begeistert zudem durch eine geringe Anzahl von Zutaten und einer sehr einfachen Handhabung.

Was benötige ich, um meinen Gästen das Senfei Gericht schmackhaft servieren zu können?

Nicht viel! Neben Eiern, Butter, Mehl und Milch für die Mehlschwitze sowie Senf, Salz und Pfeffer, Zucker und Essig für die Senfsoße können alternativ auch noch gekochte Kartoffeln, gewürfelter Schinken oder Zwiebeln zum Senfei hinzugegeben werden.

So können vom Senfei Gericht nach individuellem Belieben verschiedenste Variationen entstehen. Ganz nach eigenem kulinarischem Belieben. Etwas deftiger, süß-säuerlich oder leichter durch halb Wasser halb Milch Gemisch.

Senfei: Die Zutatenliste

Zutaten für 4 Personen

  • 8 Eier
  • 4 EL Butter
  • 4 EL Mehl
  • 0,5 l Milch oder Sahne
  • 3-4 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Essig
  • Zucker
  • optional: Lorbeerblatt für die Soße
  • optional: 2 Zwiebeln
  • optional: Kartoffeln (mehlig kochend)
  • optional: 300 g Schinken gewürfelt

 

Senfei: Die Zubereitung

1
Falls Kartoffeln mit angeboten werden sollen, werden diese aufgesetzt – je nach Größe brauchen diese ca. 20 Minuten. Die Eier werden parallel in ca. 6-7 Minuten hart gekocht, mit kaltem Wasser abgeschreckt und nach dem Abpellen zur Seite gelegt.

2
Die Senfsoße wird aus einer Mehlschwitze hergestellt. Hierfür wird die Butter im Topf erhitzt, bis sie zu brutzeln anfängt. Nun wird das Mehl hinzugegeben und zügig mit dem Schneebesen verrührt, damit keine Klumpen entstehen. Die Milch wird nach und nach dazu gegossen. Immer wieder gut mit dem Schneebesen rühren. Sobald eine sämige Soße entstanden ist, wird der Senf dazu gegeben. Zum Schluß die Soße mit Salz, Peffer, Zucker und Essig individuell abschmecken.

3
Die fertig gepellten Eier werden in die Senfsoße gegeben und die Kartoffeln auf Wunsch mit dazu angerichtet. Wer möchte, kann noch frisch gehackte Petersilie darüber streuen. Guten Appetit!

  Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.