Schokoladenmuffins: Rezept für leckere und schnelle Muffins

Viele Menschen bevorzugen den Geschmack weißer Schokolade. Schade nur, dass sie in so wenigen Kuchenrezepten für Schokoladenmuffins Berücksichtigung findet. Viele dieser Rezepte können jedoch durch leichte Modifikationen so abgewandelt werden, dass sich die Vollmilch- oder Zartbitterschokolade einfach durch die weiße ersetzen lässt.

Schokoladenmuffins: Die Zutatenliste

Zutaten für 12 Muffins mit weißer Schokolade

  • 250 g weiße Schokolade
  • 260 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 100 g Butter
  • 1 Paket Vanillepudding zum Anrühren
  • 2 Eier der Größe M
 

  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker (wer es nicht so süß mag, nimmt einfach etwas weniger)
  • 200 ml Vollmilch
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 12 Muffinförmchen (idealerweise aus wiederverwendbarem Silikon, aber natürlich geht auch Papier)

 

Schokoladenmuffins: Die Zubereitung

1

Vorbereitung der Zutaten

Als erstes muss die weiße Schokolade (die es meistens in Blöcken als Kuvertüre zu kaufen gibt) klein gehackt werden. Besonders gut geht das, wenn man die einzelnen Blöcke zunächst voneinander trennt und die Schokolade anschließend vorsichtig mit einem großen, scharfen Küchenmesser in dünne „Scheiben“ schneidet. So lässt sie sich optimal unter die übrigen Zutaten mischen. Als nächstes werden Mehl, Backpulver, Salz und das Pulver des Vanillepuddings miteinander vermischt und bereitgestellt.
Zum Schluss noch die Butter entweder im Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle (Dauer von der Wattzahl abhängig – am besten auf niedriger Stufe und mit etwa zwanzig Sekunden beginnen) schmelzen lassen.

2

Vermischen der Zutaten

Nun werden zunächst Zucker, Milch, Eier und Vanillezucker zur Butter gegeben und vorsichtig mit einem Schneebesen vermengt. Anschließend wird die weiße Schokolade zur Mehlmischung gegeben, in der sie gründlich verteilt werden sollte. Die Buttermischung kann nun unter das Mehl gehoben und zu einem geschmeidigen Teig verrührt werden.

3

Einfüllen des Teiges und Backzeit

Der Muffinteig wird, wenn er eine glatte Konsistenz hat, in die auf einem Backblech bereitgestellten Förmchen gefüllt. Besonders gut geht dies mit zwei Teelöffeln. So ist gewährleistet, dass sich in allen Förmchen ungefähr die gleiche Menge Teig befindet und die Schokoladenmuffins hinterher auch alle gleich groß werden. Anschließend werden die kleinen Küchlein bei (vorgeheizten) 190°C Umluft für ca. 20 Minuten gebacken. Anschließend die Förmchen auf dem Blech auskühlen lassen und servieren. Wer mag, kann die Schokoladenmuffins nach dem Abkühlen noch mit Kuvertüre verzieren (beispielsweise mit Hilfe einer Gabel ein Muster zaubern) oder damit kleine Schokolinsen aufkleben (besonders beliebt bei Kindergeburtstagen).

Tipps und Hinweise

  • Häufig kann der Backofen schon nach Ablauf von 15 Minuten Backzeit ausgestellt werden, um die Restwärme zu nutzen und Strom zu sparen. Die Muffins erhalten dabei eine besondere Saftigkeit. Wer dies nicht mag, lässt sie einfach ein bis zwei Minuten länger in der Röhre.
  Zubereitungszeit: 35 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Keine Meinungen

  1. Gabriele schwind-Sauer

    hallo, wieso soll kein gekochtes Essen auf den Kompost? Ich betreibe das seit 30 Jahren erfolgreich.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.