Schlagerstar Heino litt an Depressionen

Manchmal läuft im Leben nicht alles so wie man es sich vorstellt und es geplant hat. Diese bittere Erfahrung musste nun auch Heino machen.

Die Absage seiner Tour im September 2007 aufgrund von Herzproblemen (Verengung der Herzkranzgefäße) ließen den Schlagerstar Heino depressiv werden. Doch so einfach wie der Fall aussieht, ist er leider nicht.

„Wie ein Betrüger“
So dachte Heino, würde er vor seinen Fans dastehen. Grund: Er musste seine Tour absagen und die Fans sollten ihr Geld zurückbekommen. Doch selbst die Versicherung zahlte den Ausfall nicht. Laut unbestätigten Aussagen soll es sich knapp um eine halbe Millionen Euro handeln, die der Schlagerstar aus eigener Tasche gezahlt hat, die er seinen Fans schuldig war.

„Ich hatte für nichts mehr Interesse“
So angeschlagen und depressiv ist Heino laut seinen eigenen Aussagen gewesen. „Ich dachte mir: Jetzt hast du 40 Jahre lang so eine tolle Karriere gemacht, und die endet so jämmerlich.“, so Heino. Der Tiefpunkt seiner Depression waren Anzeigen der Fans die auf ihr Geld warteten. Heinos Depressionen wurden erfolgreich mit Tabletten behandelt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.