Deutschland im Viertelfinale

Hätte Mario Gomez bewiesen, dass er die 35 Millionen wert ist, die momentan seinen Marktwert taxieren, hätte er das leere Tor aus fünf Metern durchaus getroffen. Wenn ein Spieler als Verlierer des heutigen Tages gelten kann, dann der Stuttgarter Stürmer, der vor Aufregung die einfachsten Bälle nicht verarbeiten kann. Aber auch der Rest ließ die Kaltschnäuzigkeit vermissen, so vergaben Klose, Neuville und Lahm aus aussichtsreichen Positionen. Zum Glück hat Deutschland den „Capitano“, der einen Freistoß in den Winkel hämmerte. Eine weitere Steigerung wird notwendig sein, dass man Portugal schlagen kann.

Österreich: Macho – Stranzl, Martin Hiden (55. Leitgeb), Pogatetz – Garics, Aufhauser (65. Säumel), Ivanschitz, C. Fuchs – Harnik (67. Kienast), Hoffer, Korkmaz

Deutschland: Lehmann – A. Friedrich, Metzelder, Mertesacker, Lahm – Frings, Ballack – C. Fritz(90.Borowski), Podolski (80. Neuville) – Gomez( 60. Hitzelsperger), Klose

Tore: 0:1 Ballack (49.)

Im zweiten Spiel der Gruppe konnte man zu keiner Zeit erkennen, dass Polen das Viertelfinale noch hätte erreichen können. Ivan Klasnic machte mit seinem Tor den dritten Sieg für die Kroaten perfekt.

Polen: Boruc – Wasilewski, Mi. Zewlakow, Dudka, Wawrzyniak – Murawski, Lewandowski (46. Kokoszka) – Lobodzinski (55. Smolarek), Roger Guerreiro, Krzynowek – Saganowski (69.Zahorski)

Kroatien: Runje – Simic, Vejic, Knezevic (27. Corluka), Pranjic – Vukojevic, Pokrivac – J. Leko, Rakitic – Klasnic (74. Kalinic), Petric (75. Kranjcar)

Tore: 0:1 Klasnic (52.) 

2 Meinungen

  1. Die Deutschen sind weiter. Soweit so gut. Aber gegen Portugal muss man einfach etwas mehr Willen zeigen. Zu oft stand die deutsche Mannschaft einfach rum und war komplett passiv. Die einzelnen Aktionen haben es immer wieder gezeigt, dass wir spielen können. Es fehlt aber an Aggressivität. Von den ganzen Fouls der Österreicher will ich lieber gar nicht erst anfangen.

  2. Deutschland wird mit Sicherheit gegen Portugal besser spielen. Zudem besitzt der portugiesische Torwart Ricardo ein wahres Schweinsteiger-Trauma. Frings muss sich definitiv verbessern, das war gestern mit gutem Willen nur Magerkost.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.