Saw 5 – Halbwertzeit der Saw-Reihe ist abgelaufen

Aus der Story um den verrückten Jigsaw, der mit ausgeklügelten Todesfallen ausgewählte und in seinen Augen diverser Vergehen schuldige Personen den Wert des Lebens zeigen will und sie sich doch meistens selbst hinrichten lässt, war die Luft raus.

Die Frage, die man sich angesichts von Saw V nun stellen möchte, ist: „Hat das Publikum diesen Schwachsinn verdient?“. Nicht nur, dass es wirklich fragwürdig ist, sich an den moralisch nicht ganz einwandfreien Überlebenskämpfen und den absurden Folterwerkzeugen zu ergötzen, es ist darüber hinaus auch ein abstruses Durcheinander an nachgeschobenen Erklärungen der Vorgängerfilme, höchst uninteressanten alten und neuen Figuren und dazwischen eine Menge Blut und Gedärm.

Dagegen ist die Geschichte tatsächlich blutleer: Jigsaw ist eigentlich tot, doch ein möglicher Nachfolger übernimmt dessen Handwerk, während fünf Menschen mit Stahlschlingen um den Hals versuchen zu überleben und sich gegenseitig masakrieren. Am Ende ist mal wieder alles nicht so wie angenommen. Überraschungsenden sind seit dem ersten Teil fester Bestandteil der Serie, doch wenn man damit rechnet können sie nicht mehr überzeugen.

Die Saw-Reihe war mit ihrem ersten Vertreter ein gutes Gegenkonzept zu gewohntem Horror-Salat. Zwischenmenschliches wurde genauso wie unangenehme Zerstückelungsarien präsentiert, während sich ein cleveres Puzzle ergab, dass der Zuschauer erst am Ende lösen konnte. Seine Fortsetzungen sind nicht nur überflüssig, sondern größtenteils ärgerlich. Der neue Teil, der am 15.01.2009 in die deutschen Kinos kommt ist nur noch störend. Die von ihm besetzten Kinosäle könnten wirklich besser genutzt werden.

6 Meinungen

  1. SAW ist einfach KULT ! die besten filmchen überhaupt 😉

  2. Ich verstehe nicht warum es noch einen 6ten Teil geben muss fande das es ein glorreicher Abschluss gewesen wäre

  3. Ich mag die ganze Reihe. Allerdings muß ich zugeben, das der erste Teil meiner Meinung nach der beste war und immer noch ist. Das ist wohl bei vielen anderen Mehrteilern ähnlich. Die 5 hab ich bisher noch nicht gesehen, aber ich denke trotz der vielen teilweise nicht so positiven Kritiken, wird mir auch dieser gefallen – immerhin weiß ich vorher was ich zu erwarten habe 😉

  4. saw ist einfach nur geil, der erste teil lieferte geile überraschungen, und die lieben wir saw-schauer,sie gehören, wie john und amanda. ich bin auf mehr gespannt!

  5. Ich bin ebenfalls Saw-Fan.
    Ich finde, Saw(I) steht für sich. Er ist interessant, überraschend und mehr als nur ein Horrorfilm.
    Mit Saw II bekommt das ganze eine weiterführende Richtung, eine Intensivierung der Handlung, da erste Hintergründe deutlich werden. Ebenso erfährt man mehr über die Philosophie John Kramers (alias Jigsaw) und man erkennt, wie wichtig es ist die Regeln zu befolgen.
    Saw III ist ähnlich, knüpft gut an die vorhergegangenen an, lässt aber meiner Meinung nach im finalen Aha-Effekt zu wünschen übrich.
    Saw IV hat schließlich etwas ganz neues: Ein Spiel ist nicht mehr von einem Ort abhängig, der Film bekommt den Charakter eines Dramas und auch die Fallen werden komplexer.
    Es bleiben auch hier wie in Saw III wieder Fragen offen und das Finale bietet wieder große Überraschungen.
    Von Saw V bin ich absolut enttäuscht: Nicht nur, dass er in Bezug auf die vorhergehenden Filme inhaltliche Fehler macht, was die zeitlichen Zusammenhänge angeht. Denn die Pendelfalle des Nachfolgers Jigsaws müsste – laut Saw V – vor Saw (I) spielen, denn erst anschließend richten beide die Fallen aus Saw (I) ein, was zur Folge hätte, dass nicht Jigsaws Nachfolger, sondern Jigsaw selbst ein Nachahmungstäter wäre. – Nicht nur das, sondern der Film ist auch spannungsloser zum Einen dadurch, dass dem Publikum am Anfang schon ansatzweise gezeigt wird, was die fünf Opfer vor sich haben, Agent Strahm hat plötzlich ganz andere Charaktereigenschaften als in Saw IV und das Ende (an dem Punkt an dem diese geniale Musik einsetzt) bietet keinerlei Überraschungen mehr, bis auf diese unglaubliche Tatsache, dass nun Agent Strahm verdächtigt wird, der Nachfolger Jigsaws zu sein. Mir scheinen die Macher des Filmes wie ausgewechselt, außer der Kameramann und der Cutter, die haben wieder mal hervorragende Arbeit geleistet.
    Obwohl ich Saw V nicht so gut fand wie die Vorgänger, hoffe ich doch auf einen grandiosen, allumfassenden und dem-ganzen-das-I-Tüpfelchen-aufsetzenden Saw VI.

  6. Ich persönlich hasse Filme die ein offenes Ende beinhalten, sicherlich bleibt es dadurch jedem selbst überlassen wie es ausgehen könnte, dennoch geben sich in vielen Filmen leider oft zu viele Fragen die am Ende offen bleiben. Meiner Meinung nach sollte ein Film ein Erlebnis sein, das Eintauchen in eine andere Welt und wenn es nur für einige Stündchen ist. Man taucht dort ein lässt es über sich ergehen und sollte dann damit abschließen können und sich nicht noch Fragen stellen. Ich finde die Saw-Reihe bisher genial gemacht. Wie schon erwähnt wurde sicherlich zu viele Teile, aber zumindest wird das Puzzle immer klarer. Den 5. Teil sah ich mir eben erst an, gestern den 4. und einige kleine Details wir schon von Phil angemerkt stimmen nicht ganz überein, jedoch muss ich den Punkt über die Charakterzüge wiederlegen. Entweder bist du eingeschlafen bei dem Film oder kennst dich nicht ganz mit Menschen aus. Menschen verändern sich, gerade durch solche Vorfälle, also sollte man nicht auf sowas achten. Saw ist halt in seiner Rubrik der Harry Potter. Es gibt zu viele Teile und auf dauer wird es langweilig. Für die Flucht aus der Realität und Adrenalinschub ist dennoch gesorgt bei Saw. Wer ein Gegenteil behauptet scheint kein Heimkino zu haben und hat den Film im Kino verpasst. Meine Absoluten Faves der Saw-Reihe bleiben trotzdem 1 + 2. 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.