Sat1 – Zu Tode gespart…

Diese mathematische Gleichung geht solange auf, wie die Quotenfrau mit ihrem Format die Herzen der Zuschauer erreicht: Bis zu sieben Millionen – unglaublich. Natürlich läuft sich so eine Sendung einmal zu Tode. Wer will heute noch die „berühmten" Gerichts-Shows sehen oder „Britt – Talk um Eins"? Es hat sich ausgetalkt. Alle Schwule, Lesben, Dicke, Dünne, Tänzer und Nichttänzer waren bereits mehrfach vor der Kamera.

Jetzt will Sat1 auch noch die einzig vernünftige Sendung „Sat1 am Abend" abschaffen. Angeblich hat der Nachrichtenchef Thomas Kausch, seinen Schreibtisch schon geräumt. Es sollen 10 Prozent der 1000 Stellen gestrichen werden.

Jetzt müssen wohl Hausmeister Krause und der smarte Journalist Ulrich Meyer mit seiner Sendung „Akte X/07) die Kartoffeln aus dem Feuer holen. Wenn das mal gut geht…

Fotos © Gerd Kebschull

2 Meinungen

  1. Dieser Sender ist für mich seit der Tour de France Aktion für mich gestorben. Ich gebe zu bei Pro sieben fällt mir das etwas schwerer 😉

  2. Der Sender interessiert zwar keinen mehr, sein Niedergang aber offenbar umso mehr. Das Buch „Die TV-Falle“ von Ex-SAT1 Chef Roger Schawinski ist komplett ausverkauft.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.