Rote Grütze: So gelingt das norddeutsche Rezept am einfachsten

Rote Grütze sollte, wie der Name schon sagt, am besten aus roten Früchten hergestellt werden. Typischerweise verwendet die skandinavische wie die norddeutsche Küche Kirschen, rote Johannisbeeren und Himbeeren. Varianten mit Brombeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren geben zwar ähnliche Farben, sind aber im Geschmack oft anders. Wechselt man die Farbe, werden am besten Stachelbeeren, Kiwi oder sogar Bananen verwendet. Der Phantasie sind beim Rezept keine Grenzen gesetzt, die Süße wird über den zugefügten Zucker gesteuert. Die Herstellung des Desserts selbst ist dabei kinderleicht.

Rote Grütze: Die Zutatenliste

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg rote Früchte (klassisch Kirschen und Johannisbeeren)
  • 250 ml Fruchtsaft je nach Geschmack
  • 60 g Sago in Perlform
  • 60 g Zucker (erhöhen bei nicht voll ausgereiften Früchten)
  • Vanillesauce (fertige Zubereitung im Glas oder Tetrapack)

 

Rote Grütze: Die Zubereitung

1

Sago vorkochen

Den Fruchtsaft mit Sago aufkochen. Bei Dosen- oder Tiefkühlfrüchten verwendet man die vorhandene Flüssigkeit (abtropfen lassen bzw. nach dem Auftauen abgießen), und füllt bis zur notwendigen Menge Saft mit Fruchtsaft auf. Kirsch- und Apfelsaft ergeben geschmacklich die beste Wirkung, es kann auch mit Himbeer- oder Johannisbeersaft aufgegossen werden. Mindestens 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Achtung: Sago setzt schnell an. Ständig umrühren und für Bewegung im Topf sorgen. Wenn die weißen Perlen durchsichtig geworden sind, den Topf vom Herd nehmen.

2

Fruchtmischung vorkochen

Das Kilogramm Fruchtmischung mit dem Zucker aufsetzen, 5 Minuten leicht köcheln lassen. Die Früchte dabei nicht verkochen, die Rote Grütze wird sonst zu breiig und sieht nicht mehr appetitlich aus.

3

Rote Grütze zusammenfügen

Beide Töpfe unter ständigem Rühren zusammenmischen und kurz aufkochen. Für zwei Minuten die Rote Grütze noch köcheln lassen, vom Herd nehmen und in einer Schüssel abkühlen lassen.

4

Kalt servieren

Die vollständig abgekühlte Rote Grütze mit der Vanillesauce servieren. Zur Dekoration können Minzeblätter verwendet werden.

Tipps und Hinweise

  • Etwas Früchte aufheben und erst beim Zusammenfügen von Grütze und Sago hinzufügen. Die Fruchtstücke sind dann noch appetitlich in Form und verleihen der Grütze eine schönere Optik.
  Zubereitungszeit: 40 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.