Rezept für Quiche Lorraine: So bereiten Sie die traditionelle Specktorte zu

Je nach Region wird die Quiche Lorraine oder auch „Lothringer Specktorte“ anders zubereitet.

Im Folgenden lesen Sie ein Grundrezept, dass sich ganz nach Belieben abändern lässt, etwa mit Kräutern, weiteren Zutaten oder unterschiedlichen Käsesorten.

Quiche Lorraine: Die Zutatenliste

Zutaten für den Mürbeteig

  • 125g Butter
  • 250g Mehl
  • 1 Ei
  • 1Tl Salz

Zutaten für den Belag

  • 300g Schinkenspeck
  • 1-2 Zwiebeln
  • 4 Eier
  • 200ml Sahne
  • 200g Käse (fester Schnittkäse/Reibekäse)
  • n.B. Kräuter

 

Quiche Lorraine: Die Zubereitung

1
Für den Teig der Quiche Lorraine vermischt man Mehl, Butter, Eier und Salz zu einem festen Mürbeteig, rollt ihn zu einer Kugel und lässt ihn abgedeckt für ca. eine halbe Stunde im Kühlschrank kühlen.

2
Den Speck in Würfel schneiden (nach Geschmack die sehr fetten Stücke entfernen). Die Zwiebeln klein hacken und zusammen mit dem Speck (und nach Belieben Kräutern) mischen. Wer möchte, kann den Speck auch kurz anbraten.

3
Den Käse reiben und zusammen mit den Eiern und der Sahne miteinander verrühren und würzen (eigentlich sollte salzen nicht notwendig sein, da der Speck salzig genug ist).

4
Den Backofen auf 220Grad vorheizen.

5
Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und in eine Tortenbackform mit ca. 28cm Durchmesser verteilen und am Rand ein paar Zentimeter hoch ziehen. Bevor man die Mischung auf dem Teig verteilt, sollte man den Boden erst einmal für 12-15 Minuten blind backen.

6
Dazu nimmt man Alufolie oder Backpapier und gibt sie auf den Teig, darauf werden dann trockene Bohnen, Erbsen oder Kichererbsen zur Beschwerung gegeben. Der Teig wird dann für eine Viertelstunde gebacken.

7
Nach der Viertelstunde kann man den Boden noch ein paar Minuten im Ofen ruhen lassen. Danach entfernt man den Belag und das Backpapier und gibt erst den Speck und dann die Eiermischung auf den Teig.

8
Man backt die Quiche Lorraine für ca. 20 Minuten bei 250 Grad und verspeist sie danach eifrig.

Tipps und Hinweise

  • Wer auf seine Figur achten will, der kann den Käse auch ganz weg lassen.
  • Ein wenig Schmand oder saure Sahne verfeinern den Geschmack.
  Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Keine Meinungen

  1. Danke für die tollen Tipps, vieles davon wußte ich selbst noch nicht, obwohl ich der Garten Mensch bin.Lieben Gruß, Nina

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.