Rezept für eine Kürbissuppe – diesmal mit Orangen und Garnelen

Der Herbst steht vor der Tür und die ersten Kürbisse sind bereits reif. Nach einem ausgedehnten Herbstspaziergang ist eine leckere Kürbissuppe genau das Richtige, um zu entspannen und den Hunger zu stillen. Im Folgenden finden sie ein leckeres und zugleich exotisches Rezept, wie sie schnell und ohne viel Mühe eine Kürbissuppe selber machen können.

Sie benötigen:

  • 500 g Muskatkürbisfleisch,
  • 40 g flüssige Butter,
  • 1 große Schalotte,
  • 2 Zehen Knoblauch,
  • 2 Msp Madras-Currypulver,
  • 100 ml Weißwein,
  • 200 ml Orangensaft,
  • 400 ml Geflügelfond,
  • 250 ml Schlagsahne,
  • 1 Prise Muskatnuss,
  • 1 EL Crème Fraîche,
  • 12 mittlere Garnelenschwänze,
  • 30 ml Olivenöl,
  • 1 Prise Salz,
  • 1 Prise weißen, 3 Stk.

Koriandergrün Schneiden sie den Kürbis zunächst in zwei Hälften und entkernen sie ihn. Stechen sie circa 150 Gramm Fleisch mit einem Kugelschäler heraus. Anschließend schälen sie den restlichen Kürbis und schneiden das Fleisch in grobe Würfel. Bringen sie die Butter in einem Topf zum Schmelzen, geben sie die klein gehackte Knoblauchzehe und die in Würfel geschnittene Schalotte hinzu und lassen sie das Ganze dünsten. Achten sie aber darauf, dass es nicht zu braun, sondern nur glasig wird. Geben sie das gewürfelte Kürbis-Fleisch dazu, mit Curry bestäuben und lassen sie es bei mittlerer Hitze kurz anbraten. Mit dem Weißwein und dem Orangensaft können sie das Ganze nun ablöschen. Lassen die Suppe noch eine Weile weiter kochen, um das Wasser zu reduzieren und den Geschmack noch besser hervorzuheben. Gießen sie anschließend 200 ml Sahne und den Geflügelfond hinzu, salzen und pfeffern sie die Suppe und fügen sie das frisch geriebene Muskat bei. Die am Anfang herausgeschnittenen Kürbiskugeln sollten nun in einem Sieb etwa 10 bis 15 Minuten in der zugedeckten Suppe mit garen. Nehmen sie die Suppe vom Herd, pürieren sie sie fein und gießen sie sie dann durch ein Sieb ab. Die restlichen 50 ml der Sahne werden geschlagen und mit der Creme Fraîche unter die Suppe gerührt. Zum Schluss braten sie die Garnelen an, geben zwei Thymianzweige hinzu und schmecken sie mit Gewürzen ab. Die Kürbiskugeln, auf einen vorgewärmten Teller anrichten, die Kürbissuppe drüber gießen und die Garnelen auf einem Spieß darüber legen. Zur optischen Abrundung können sie noch Korianderzweige auf den Tellerrand legen. So, nun ist es geschafft. Viel Spaß und Erfolg beim Nachkochen!

3 Meinungen

  1. Hi,

    das ist ein genial gutes Rezept. Danke. habe zuhause noch 4 kg davon inne Gefreiertruhe.

    mfg

  2. Daumen hoch für das Rezept! 🙂 Werd ich bei Gelegenheit gleich mal ausprobieren!

  3. Oh Mann! Das hört sich ja ma tierisch lecker an.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.