Philips GoGear Connect: Portabler Media Player

Media Player und Android? Da war doch mal was? Richtig. Nach der Vorstellung NEC MEDIAS N-06C kommt mit dem Philips GoGear Connect der nächste Google Android Media Player auf den Markt. Immer mehr entwickelt sich das Betriebssystem zu einer reinen Mobile Entertainment Plattform und verdrängt den ursprünglichen Zweck des Telefonierens. Nur zu verständlich, dass die Hersteller alternativ auf billigere Geräte ohne 3G und Telefonfunktion setzen.

Philips GoGear Connect und die Konkurrenz

Vergleiche zum iPod Touch werden immer wieder gerne gemacht, denn immerhin setzt Apples Medienabspielgerät auch auf die gleiche Oberfläche, wie dessen Smartphone. So stellt sich hier natürlich die Frage, ob das Gerät denn an den etablierten Konkurrenten herankommt oder nur eine lieblose Umsetzung ist.

[youtube EqwNMVsmTsY]

Der Philips GoGear Connect PMP (Portable Media Player) ist, entgegen seines Namens, nicht nur Wiedergabegerät, sondern auch Aufnahmegerät. Was uns zur allseits bekannten Übersicht der Daten bringt.

Die Spezifikationen, Release und Preise

Mit einer etwas veraltete Android 2.1 Version und angepasster Oberfläche setzt das GoGear Connect auf zwei Modelle. 16 GB und 32 GB Speicherkapazität gibt es. Dank GSM gibt es ein integriertes Radio und mit der 3,2 Megapixel Kamera auf der Rückseite lassen sich Bilder mit bescheidenem Glanz anfertigen. Das Gerät kommt in Alumiumhülle daher und ist durchaus stabil. Ein wichtiger Pluspunkt, den der NEC MEDIAS N-06C nicht erfüllen kann. Durch die alte Android Froyo Version ist die Auflösung mit 480 x 320 Pixeln eigentlich nicht mehr zeitgemäß, da aber das Display irgendwo bei unbekannten 2,5 bis 2,8 Zoll Größe liegt (gemessen anhand der zur Verfügung stehenden Bilder), dürfte dies keineswegs negativ empfunden werden.

Der Philips GoGear Connect soll im Herbst auf den Markt kommen und gute 250 Euro beim Einsteigermodell kosten.

Eine Meinung

  1. Ich habe mir zwei GoGear gekauft um Hörbücher zu hören. Ich wollte eben nicht dem Apple Tiktat folgen. Weit gefehlt… 1) Die Geräte unterstützen nur eine geringe Anzahl von Formaten 2) Die Geräte müssen aktiviert werden, und das geht nur über Audible (ein Anbieter von Musik und Hörbüchern – also auch ein Diktat) 3) Audible ist nicht in der Lage mehrere Geräte der gleichen Art zu aktivieren 4) Philips ist nicht in der Lage dieses Problem zu lösen. Also sitze ich jetzt mit 2 MP3 playern hier, von denen eines willens ist für mich ein paar Formate abzuspielen, das andere spielt nichts da es nicht aktivierbar ist. Ich gebe zu ich habe mir auch mal einen IPod gekauft. Und ich muss weiterhin zugeben dass ich diese Probleme mit dem nicht hatte. Also kann ich nur vom GoGear abraten, so leid es mir tut

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.