Das bringt Ubuntu 11.04: Alle Neuerungen des kostenlosen Betriebssystems im Überblick

Die Beta 2 des neuen Betriebssystems Ubuntu 11.04 ist schon seit einiger Zeit draußen und die finale Version wird in den nächsten Tagen das Licht der Welt erblicken. Ubuntu 11.04 bringt wieder viele Neuerungen mit sich. So wird nicht die eigentlich erwartete Version 3 von Gnome als Standarddesktop vorkonfiguriert sein. Stattdessen bekommt Ubuntu auch in der normalen Version den Desktop Unity, der bereits in einer speziellen Netbook Edition von Ubuntu verwendet wird.

Moderne Hardwarestandards bekommen eine Chance

Mit der neuen Ubuntuversion bekommt außerdem die Unterstützung vieler moderner Hardwarestandards. Zum Beispiel werden ab sofort ARM Prozessoren unterstützen, die in vielen Tablets schlummern. Auch moderne Grafikkarten von AMD und NVidia bekommen Treiber in der neuen Version. Ein bisher ebenfalls großes Problem, nämlich fehlende WLAN Treiber für einige Geräte, will die neue Version ab sofort beheben. Mit dem neuen Kernel 2.6.38 kommt in das freie Betriebssystem außerdem eine Unterstützung zahlreicher neuer Grafikkarten von NVidia, Intel und ATI Radion Grafikkarten. Der neue sogenannte Wunderpatch soll bei voller Auslastung des Systems die Reaktionszeiten des Desktops beschleunigen.

Neue Versionen von Open Source Software integriert

Die neue Version Ubuntu 11.04 bringt außerdem natürlich wieder neue Versionen der bekannten Programme mit sich. Der Firefox wird in der Version 4 integriert sein. Das von Oracle geförderte Open Office wird gegen Libre Office 3.3 ausgetauscht. Der Hintergrund: Ein großer Teil der Programmierer von Open Office hat sich abgespalten, da sie mit der Haltung des Herstellers Oracle zur Vermarktung und zur Kommerzialisierung des Office Pakets nicht zufrieden waren. Da die Programmierer von Ubuntu keine zwei Office Suiten betreuen wollen, haben sie die vollständig offene Alternative in das System integriert.

Final kommt am 28. April

Ubuntu ist derzeit nur in der zweiten Testversion, also noch unfertig, verfügbar. Die endgültige Version soll am 28. April kostenlos auf dem Markt erscheinen. Die Software kann dann kostenlos auf der deutschen Ubuntuseite heruntergeladen werden. Wenn sie schon jetzt kostenlos die neue Version testen wollen, finden Sie den Download hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.