Pfeffernüsse: Rezept für das Weihnachtsgebäck mit Ammonium

Neben klassischen Weihnachtsplätzchen wie Zimtsternen oder auch Vanillekipferl, haben die Pfeffernüsse schon lange ihren festen Platz als beliebte Weihnachtskekse.  Entgegen des Namens muss man hier erst mal festhalten: Pfeffernusskekse enthalten keinen Pfeffer, sondern diese Bezeichnung für diese Kekse stammt aus dem Mittelalter, wo alle exotischen Arten von Gewürzen früher als „Pfeffer“ bezeichnet wurden. Es gibt dabei zwei Arten von Pfeffernussplätzchen: Die norddeutsche und die süddeutsche Variante. Im Norden ist es eher eine lebkuchenartige und in Süddeutschland eher eine Art Eiweißgebäck. Dieses Eiweißgebäck wird auch gerne in der Adventszeit gebacken. Wenn Sie das leckere Rezept dieses Weihnachtsgebäck kennenlernen wollen, dann probieren Sie doch einfach dieses Rezept hier aus!

Pfeffernüsse: Die Zutatenliste

Zutaten für 1 Portion Kekse

  • 250g Zucker
  • 3 Eier
  • 300g Mehl
  • 60g Orangat
 

  • 2 Msp. Hirschhornsalz ( Ammonium, fein gehackt)
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • 2 Msp. Zimt

 

Pfeffernüsse: Die Zubereitung

1

Die Zubereitung des Teigs

Um Pfeffernusskekse in der Adventszeit zu machen, sollten Sie den Zucker mit den Eiern und dem Hirschhornsalz, auch Ammonium genannt, schön schaumig schlagen. Ist es schön schaumig, geben Sie das Orangat und den Muskat, das Nelkenpulver und den Zimt dazu. Zum Schluss sollten Sie einfach das Mehl per Hand in den Teig einarbeiten. Fertig ist der Teig der Pfeffernüsse!

2

Das Ausrollen des Teigs

Den fertigen Plätzchenteig sollten Sie in etwa 0,5 cm dick ausrollen und jeweils 2 cm lange Stücke stechen. Alle Keksrohlinge dann und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 4 Stunden liegen lassen. Denn nur in diesem Ruhezustand können die Rohlinge trocknen.

3

Das Backen

Zum Abbacken müssen Sie die Weihnachtsplätzchen nach der Trockenphase einfach einmal umdrehen. Die feuchte Seite ist dann oben. Stellen Sie den Ofen bei Umluft auf 160 Grad ein. Die Backzeit beträgt nur 10 Minuten.

4

Das Dekorieren

Sind die Kekse fertig, lassen Sie zunächst einmal abkühlen und schmelzen in einem Topf etwas weiße Schokoladenglasur. Dann einfach die Nüsse mit der Kuvertüre bestreichen und fertig sind diese leckeren Weihnachtskekse für Naschkatzen!

  Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.