Pfeffer Pralinen – ein Rezept zum Film ‚Chocolat‘

Rezepte aus Filmen wie das vorliegende sind nicht nur für Filmfans etwas besonderes, sondern für alle, die gern kochen und backen. Die Pfeffer Pralinen sind nur eine von vielen Schokoladen-Spezialitäten, die im tragikomischen Liebesfilm „Chocolat“ (mit Juliette Binoche und Johnny Depp) gezeigt werden.

Pfeffer Pralinen: Die Zutatenliste

Zutaten für Pfefferpralinen

  • 300 g Bitterschokolade
  • 10 g Pfefferkörner
  • 200 ml Schlagsahne
  • 100 g Zucker (weiß)
  • 100 g Puderzucker
 

  • 100 g Butter
  • 50 g Kokosfett
  • 100 ml Cognac (nicht unbedingt notwendig)
  • (300 g Bitterschokolade) für die Glasur

 

Pfeffer Pralinen: Die Zubereitung

1
Lassen Sie als erstes den Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren.

2
Mörsern Sie nun die Pfefferkörner im Mörser grob, alternativ können Sie sie auch in der Pfeffermühle mahlen.

3
Rühren Sie die Pfefferkörner unter den Karamell, streichen Sie dann die Masse auf Backpapier, lassen Sie sie auskühlen. Zerkleinern Sie sie nun mit einem Mixer oder im Mörser.

4
Hacken Sie 300 g Schokolade und schmelzen Sie diese in einem Wasserbad.

5
Erhitzen Sie in der Zwischenzeit die Schlagsahne. Lösen Sie das klein gewürfelte Kokosfett und die Butter mit stetem Rühren in der Sahne vollständig auf. Dann eventuell den Cognac sowie auf jeden Fall die Schokolade dazugeben und die ganze Mischung glatt rühren.

6
Mischen Sie anschließend die Hälfte der Pfeffer-Karamell-Mischung unter. Legen Sie ein Backblech oder eine niedrige Backform mit Frischhaltefolie aus und streichen Sie die Masse darin glatt. Decken Sie sie mit Frischhaltefolie ab und stellen Sie sie für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank kalt.

7
Stürzen Sie nun die Pfeffer Pralinen Masse auf ein mit Puderzucker bestreutes Küchenbrett und schneiden Sie den Block in ca. 2 mal 2 cm große Würfel schneiden.

8
Bestreuen Sie die Würfel mit Puderzucker, formen Sie sie zu Kugeln und tunken sie diese mit einer Pralinengabel in die über einem Wasserbad geschmolzene Schokolade für die Glasur.

9
Streichen Sie die überschüssige Schokolade ab, legen Sie die Pralinen auf Backpapier und bestreuen Sie jede Kugel mit etwas vom restlichen Pfefferkaramell.

10
Lassen Sie zum Abschluß die Glasur vollkommen hart werden und legen Sie die Pfeffer Pralinen in passende Förmchen.
[youtube 6xQwmWDIeF0]

Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Benjamin Eisenberg

    Das ist ja mal abgefahren. Genau sowas habe ich gesucht. Danke für den Tipp.LG Ben

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.