Otto Waalkes über Ige Age 4 und Sid’s Zukunft als Familienvater im 5. Teil

Mit den Ice Age Teilen hat Otto im Bereich der Synchronisation international sehr viel Anerkennung erhalten. Auch im neuen Teil blüht der Komiker Otto Waalkes wieder auf und präsentiert sich als erneut grandios als „Sid – das Faultier“. Im Interview verrät Otto, warum es sich lohnt, Ice Age 4 zu schauen und gibt einen kleinen Ausblick auf Teil 5, der voraussichtlich 2014 ins Kino kommen soll. Gleichzeitig spricht Otto Waalkes auch über seine neue Tour, die ab 2013 in den Theatern zu erleben ist.

Herr Waalkes, auch im vierten Teil von Ice Age synchronisieren Sie das Faultier Sid. Vielen Reihen geht bereits nach dem ersten Teil die Luft aus. Ice Age 4 hingegen ist weiterhin erfolgreich. Warum sollte man sich den Film anschauen? 

Erstmal wegen dem neuen 3D Effekt der so richtig auf 3D produziert wurde und dann natürlich wegen der Weiterbildung der Technik. In dem neuen Teil sind die Oberflächenstrukturen, Fell und Haare nochmal besser animiert. Dann ist natürlich auch die Weiterentwicklung der Charaktere sehr interessant. Man geht noch intensiver darauf ein und es kommen immer wieder neue Wesen dazu, die einen in der Individualität überraschen.

Der vierte Teil verzeichnete den stärksten Kinostart in der Ice Age Reihe bisher. Wie können Sie sich den Erfolg erklären?

Ich kann mir das auch nicht erklären, aber ich bin selbst angenehm überrascht. Mittlerweile hat sich das so etabliert dieses Familienbewusstsein, sich mit diesen Tieren zu identifizieren, dass es eben Spaß macht. Und da gibt es immer wieder Wiedererkennungswerte und Selbstidentifikationsmöglichkeiten – vielleicht ist es das. Aber es ist alles nicht kalkulierbar, sondern auch eben immer ein bisschen Glück. Man trifft da eben einen gewissen Zeitgeist und natürlich gibt es auch einen pädagogischen Hintergrund mit der Erdplattenverschiebung, die ja auch heute noch Einfluss auf das Klima nimmt.

[youtube OHBrXV9BlFI]

Jetzt synchronisieren Sie schon eine ganze Weile Sid und da stellt sich natürlich die Frage: Gibt es Eigenschaften oder Macken, die Sie von Sid übernommen haben? Wieviel Sid steckt in Otto? 

Mittlerweile verwächst man mit dem Wesen, wenn du es zehn Jahre machst, wenn du monatelang im Studio hängst. Dann irgendwann wirst zu zum Faultier und das Faultier wird zum Otto. Das tolle ist ja, wenn du es dann siehst dass ein Faultier sprichst, dann findet eine Symbiose statt und das ist mir glaube ich ganz gut gelungen und das wollte ich auch erreichen.

Sid ist schon seit drei Teilen Single. Für viele Fans der Reihe ist jetzt natürlich eine ganz wichtige Frage: Wann bekommt Sid endlich eine Freundin und wird es auch eine Faultierfamilie geben?

Das kommt im nächsten Projekt: Die ganz große Familie, das Verloben und das Verheiraten.

Bekommt Sid da auch endlich seinen Hund, den er sich in Teil 2 gewünscht hat?

Ja dieses Versprechen wird auch in Ice Age 5 eingelöst. Aber soviel darf ich da noch nicht verraten.

Im Internet war zu lesen, dass es 2013/14 eine neue Tour geben wird. Was können die Zuschauer da erwarten?  

Ja, das habe ich auch gelesen (lacht). Ich arbeite grad an dem Programm und auch an einem neuen Film. Die Tour läuft unter dem Titel „Geboren um zu blödeln“ und da bin ich dann natürlich wieder in den verschiedenen Theatern unterwegs.

Das Interview mit Otto Waalkes wurde auf dem Internetradiosender EINS.fm ausgestrahlt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.