Osterkörbchen selber basteln: einfache Bastelanleitung

An Ostern haben Nester und Körbchen Hochkonjunktur. Man füllt Sie mit Dekogras, das der Handel in verschiedenen Farben anbietet. Schokoladenhasen, gefärbte Eier, selbst gebackene Osterhasen oder andere Osternascherein sind ein willkommenes Geschenk.

Man kann Körbchen in allen Formen und Größen kaufen. Persönlicher wird das Geschenk natürlich, wenn man ein Osterkörbchen basteln will. Wer ein einfaches Osterkörbchen basteln mag, braucht nicht mehr, als ein Tonkartonstück in DIN A4. Mit ein bisschen Kreativität und Phantasie lässt sich aus dem Körbchen ein individuelles Einzelstück gestalten. Verzierungen können aufgemalt, aufgeklebt oder aufgestempelt werden. Da es weder zeit- noch materialintensiv ist, um so ein Osterkörbchen basteln zu können, bietet sich dieses Körbchen auch für ein Last-Minute Geschenk an. Auch als Osterdeko sind die Körbchen sehr schön.

Osterkörbchen basteln: Was wird benötigt?

  • DIN A 4 Tonkarton, oder Wellpappe
  • Alleskleber

 

Osterkörbchen basteln: So wirds gemacht!

1

Osterkörbchen basteln – Einteilung

Aus dem Tonpapier oder aus der Wellpappe schneidet man ein Quadrat mit 21 cm Seitenlänge. Dieses teilt man mit Lineal und Bleistift in 9 Felder ein, ein Feld ist also 7 x 7 Zentimeter groß.

2

Schneiden

Auf zwei gegenüber liegenden Seiten schneidet man an den Bleistiftlinien bis zum nächsten Feld. Es werden insgesamt vier Schnitte gemacht. Jetzt vor der Montage ist der beste Zeitpunkt, wenn man das Körbchen bemalen oder bestempeln will.

3

Falten

Das Papier legt man so vor sich, dass die Schnitte rechts und links liegen. Das obere Drittel wird nach unten gefaltet. Die beiden Flügel werden dabei eingeklappt. Dann faltet man das obere Drittel nach oben, wobei wieder die äußeren Flügel eingeklappt werden.

4

Kleben

Die eingeklappten Flügel werden so übereinandergelegt, dass sie sich so weit überlappen, dass eine schöne Körbchenform entsteht, das ist so etwa die Hälfte. Das Quadrat, das davor liegt, wird nach oben geknickt und an den beiden Teilen festgeklebt. Auf der anderen Seite wird genauso verfahren.

5

Henkel anbringen

Aus dem Rest Karton oder Wellpappe schneidet man einen schmalen Streifen, den man als Henkel von innen festklebt. Wer will kann das Körbchen jetzt noch bekleben oder mit Schleifen verzieren.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.