Osterbrunch – Ostereier zum Frühstück

Natürlich dürfen Ostereier nicht fehlen. Der Brunch ist ja bekanntlich eine Zwischenform von Frühstück und Mittagessen und beginnt meist gegen 11h. Natürlich können beide Mahlzeiten für den Brunch verwendet werden, also: frische Brötchen, Frühstücksei, Konfitüren, Wurst und Käse, aber auch Antipasti, warme Gerichte und Salate.

An Ostern dreht sich viel um die bunten Ostereier, die man mit der Familie zusammen gestaltet hat, diese dürfen nicht fehlen. Eiersalat oder Rührei und Spiegelei etc. sollten deshalb auch auf dem Tisch vertreten sein.

Ostereier und Frühlingsboten sind eine perfekte Mischung

Die Ostereier können vielseitig verwendet werden, ob für die Dekoration oder im Osternest. Ein Osternest kann man dem Osterei mittels eines schönen buttrigen Hefeteigs bescheren. Dafür legt man einfach einen Mini-Hefezopf um das Ei und bäckt das Ganze.

Wenn man statt des Hefeteigs eine  Art Brotteig für das gebackene Osternest verwendet, so kann man es auf einem Teller mit Rucola anrichten – als Einstieg für die Ostereiersuche später, perfekt geeignet.
Auch das obligatorische Osterlamm bringt Kinderaugen bei einem Brunch zum Strahlen. Generell eignet sich alles was irgendwie frühlingshaft ist. Frische Säfte und schöne Blumen auf dem Tisch lassen den Ostersonntag zu einem Erlebnis werden.

Osterbrunch – Ostereier kreaitv einsetzen

Generell sollte man beim Osterbrunch kreativ mit Eiern umgehen. Wie wäre es z.B. mal mit einer Eierbutter mit Kümmel? Dazu schneidet man einfach zwei oder drei gekochte Eier klein und vermengt sie mit 250Gramm weicher Butter, zum Abschmecken benutzt man Kümmel und Salz, Curry oder Kresse– das schmeckt prima auf frischem Brot oder zu Piroggen.

Auch Möhren lassen sich vielfältig einsetzen, da sie ja die Lieblingsspeise des Osterhasen sind, bieten sie eine bunte Abwechslung z.B. als Kartoffel-Möhren-Puffer, Suppe  oder als Schweizer Rüblitorte.
Auch Rezepte aus anderen Ländern, die der Ostertradition folgen bieten eine Abwechslung beim Osterbrunch. Beispiele hierfür sind etwa Osterbrote, die es fast in jeder Tradition gibt von süß bis salzig und gefüllt gibt es alles, was das Herz begehrt.

Der Kreativität sind beim Osterbrunch keine Grenzen gesetzt.

4 Meinungen

  1. das macht auch Kinder richtig spaß

  2. Damit wäre der Osterbrunch für nächstes Jahr gerettet. Schöne Idee 🙂

  3. Genau das richtige, um mit meinen Kids zu backen. Die werden sich freuen!

    Liebe Grüße,
    Christina

  4. Hallo und guten Abend,

    ich hab festgestellt, man entwickelt immer neue Ideen mit den alt hergebrachten Lebkuchen. So hat scheinbar auch das alte Lebkuchenhaus ausgedient. Auf http://www.aufkurs88.com kann man neue ideen und Entwicklungen beobachten, speziell was das verbauen von Lebkuchen angeht.
    Seht mal selber
    gruss frank

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.