Neuer Ford Focus Econetic: Was macht ihn so sparsam?

Der neue Ford Focus Econetic schwingt sich einem kombinierten Kraftstoffverbrauch von voraussichtlich nur 3,5 Liter Diesel/100 Kilometer und CO2-Emissionen von unter 95 Gramm pro Kilometer zum Spitzenreiter in der Kompaktklasse auf.

Das für Europa geplante jüngste Mitglied der Ford ECOnetic-Familie wird im Werk Saarlouis montiert und steht in Deutschland Anfang 2012 beim Ford Händler – als fünftürige Schrägheck-Limousine sowie als Focus Turnier-Kombiversion. Der beachtlich niedrige Verbrauch des neuen Ford Focus ECOnetic resultiert aus diversen Detail-Modifikationen. Dies startet bereits beim Motor: Der 77 kW (105 PS) starke 1,6-Liter-Duratorq TDCi-Diesel nutzt serienmäßig alle Komponenten der Ford ECOnetic Technologies. Hierzu gehören etwa die Start-Stopp-Automatik System, das Energie-Rückgewinnungssystem der Lichtmaschine, der Ford ECO-Mode und die Schaltempfehlungsanzeige.

Optimierte Aerodynamik am neuen Ford Focus Econetic

Der neue Ford Focus weist ohnehin eine sehr günstige Aerodynamik auf; beträgt der cW-Wert der fünftürigen Schrägheck-Limousine nur 0,295. Um den Luftwiderstand der ECOnetic-Variante zu reduzieren, widmeten sich die Ford-Experten vor allem der Beruhigung des Luftflusses unterhalb des Fahrzeugs. So punktet der neue Ford Focus Econetic mit diversen Abdeckungen und Deflektoren, die nun den Bereich zwischen Vorder- und der Hinterachse fast komplett verkleiden und verbrauchssteigernden Luftverwirbelungen wirkungsvoll vorbeugen. Ähnlich wie seinerzeit beim 3 Liter-Lupo von VW sorgen auch hier spezielle Stahlfelgen mit besonderen Radkappen für eine optimierte Windschnittigkeit: In Sachen Luftwiderstand schneiden diese besser ab als die üblichen, offenen Alufelgen.

Weniger Kraftstoffverbrauch dank wandelbarem Grill

Beim Ford Focus Econetic sorgt ein inzwischen alter Hut, den auch andere Firmen mehr oder minder identisch aufgreifen, für eine besonders innovative Optimierung der Aerodynamik: Der serienmäßige variable Kühlerlufteinlass (Active Grill Shutter) erfuhr für den Einsatz im Focus Econetic nochmals einige Detailverbesserunegn. Die Motorelektronik regelt über die verstellbaren Längslamellen vom Kühlergrill die Luftzufuhr in den Motorraum. Soll heißen: Je nach Frischluftbedarf des Duratorq TDCi öffnen oder schließen sich die Lamellen und verbessern geschlossen den Luftfluss beachtlich. Umgerechnet in Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß kann diese Optimierung bis zu zwei Prozent Einsparung bedeuten. Außerdem hilft ein geschlosssener Kühlergrill im Winter, schneller auf Betriebstemperatur zu kommen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.