Neuer EcoBoost-Motor beschert dem Ford Mondeo 203 bzw. 240 PS

Der rasanteste Ford Mondeo, der je in Serie vom Band lief, kommt in diesen Tagen in die Verkaufsräume der europäischen Ford Händler. Für seinen kräftigen Vortrieb sorgt ein leistungsstarker 2,0 Liter großer Ford-EcoBoost-Motor in Verbindung mit einem exakt abgestimmten Sechsgang-Schaltgetriebe. Dieser Downsizing-Vierzylinder mit Benzindirekteinspritzung und Turbo-Aufladung ist hierzulande in den Ausstattungslinien Titanium und Titanium S verfügbar. Zwei Leistungsstufen stehen zur Wahl: einmal mit 149 kW (203 PS) und 300 Nm Drehmoment sowie mit 176 kW (240 PS) und 340 Nm. Beide Versionen haben einen durchschnittlichen Benzinverbrauch von 7,6 l/ 100 km, was einem CO2-Austtoß von 176 g/km entspricht.

Beim Ford Mondeo sind zwei Pötte weniger kein Verlust

Gegenüber dem alten Ford Mondeo ST 220, dem letzten Power-Modell der Mittelklasse-Baureihe, ist der Neuling um etwa 30 Prozent sparsamer. Auch die CO2-Emissionen von 249 g/km fielen beim Mondeo ST 220, dem ein 3,0-Liter-V6-Motor mit 166 kW (226 PS) Beine machte, deutlich höher aus. Der direkt einspritzende 2.0 EcoBoost-Motor verspricht durch die Verbindung mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe bei erheblich moderaterem Verbrauch ebenfalls besonders sportliche Fahrfreude: Die 240 PS-Version bringt den frontgetriebenen Mondeo in 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und auf 250 Sachen Spitze, während der schwächere Zwoliter für den Standardsprint drei Zehntelsekunden mehr benötigt und auf nur 238 km/h Höchstgeschwindigkeit kommt.

EcoBoost-Motor nicht exklusive im Mondeo

„Der neue Ford Mondeo wird auf unseren Straßen für Aufsehen sorgen – nicht nur, weil er der schnellste Ford Mondeo aller Zeiten ist. Mindestens genauso wichtig ist die hohe Kraftstoffeffizienz des EcoBoost-Benzinmotors“, fasst Klaus Scherzer, Ford of Europe-Brand Manager für große Pkw-Baureihen, die Fakten zusammen. Beim Ford Händler schlagen die beiden kraftvollen Modelle mit mindestens 29.850 Euro zu Buche. Die Mondeo-Kunden sind übrigens nicht die einzigen, die von den Vorteilen des Sechsgang-Schaltgetriebes profitieren: Die Freuden der Handarbeit werden in Zukunft auch die Käufer des Ford S-MAX-in den Ausstattungen Titanium und Titanium S haben, wenn sie das Familienauto mit dem 2.0-EcoBoost-Ottomotor ordern.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.