myFCB: Das soziale Netzwerk des FC Bayern München

Durch das Internetzeitalter ist die Kommunikation eines Bundesligavereins mit seinen Fans dichter und vielfältiger geworden. Früher waren die Vereine höchstens postalisch erreichbar, ansonsten war man einfach Zuschauer im Stadion oder Trainingskiebitz und holte sich dadurch Informationen über die Lieblingsspieler und die Teamstärke ein. Untereinander trafen sich die Fans persönlich an den Spielorten, in Kneipen oder im lokalen Fanclub. Nun aber geben FanCommunities auf den offiziellen Vereinsseiten die Möglichkeiten zur Vernetzung und Kommunikation. Dabei wird nicht nur der Austausch der im ganzen Land verstreuten Fans untereinander gefördert, sondern auch die Kommunikation zwischen Vereinsanhängern bzw. -mitgliedern und dem Verein selbst. Der FC Bayern München, als größter, erfolgreichster und bundesweit beliebtester Fußballclub setzt hier besondere Maßstäbe mit seinem Social Network myFCB.

myFCB: Mehr als nur ein bloßes Fanforum

Obwohl einfach gestrickt und schon eines der traditionelleren Kommunikationsmittel, gehört ein Forum nach wie vor zu den beliebtesten Austauschplattformen im Internet. Fast jeder etwas bedeutendere Verein unterhält ein solches Konstrukt aus Unterforen, Themen (Threads) und Beiträgen über Verein, Fußball, sowie Gott und die Welt. Hier können sich die Anhänger Tag und Nacht einfinden, um über wichtige, meist vereinsspezifische Themen zu diskutieren oder andere Beiträge zu kommentieren. So mancher fortschrittliche Verein geht über ein bloßes Fanforum aber hinaus. Wer sich bei der Community des deutschen Rekordmeisters registriert, findet eine Vielzahl von Tools vor. Kleiner Nachteil dabei ist, dass man auch für das Forum die Registrierung braucht und nicht wie auf anderen Seiten als Gastleser fungieren kann. Dies scheint aber mit einem Blick auf die Vielzahl an diskutierten Themen auch „fremde“ Fans nicht abzuhalten, in die Community einzusteigen und kräftig mit zu diskutieren. Nicht immer geschieht das sachlich und in guter Wortwahl. Der Anteil pöbelnder User und wenig niveau- und gehaltvoller Diskussionen ist aber im Vergleich zu den Foren anderer Vereine erfreulich klein.

Überblick der Funktionen auf myFCB

Die FC-Bayern-Community bietet dem User eine ganze Bandbreite moderner Informations- und Kommunikationsinstrumente. Wer sich auf myFCB einloggt, fühlt sich daher auch gleich ein wenig an Facebook erinnert. Und genau wie beim weltweit beliebtesten Social Network braucht man zunächst eine kurze Zeit, um sich zurecht zu finden und den Überblick zu gewinnen. Auf der zu Beginn auftretenden Neuigkeiten-Seite kann man jedenfalls auch einen persönlichen Status angeben und bekommt in Kurzform die wichtigsten Informationen – aktuelle Aufstellungen, Kurzberichte, News – aus dem Vereinsgeschehen mitgeteilt, die man selbstverständlich auch kommentieren kann. Auch Bilder, Videos oder Links zur Thematik können grundsätzlich von jedem ins Netzwerk gesetzt werden. Weitere bekannte Features sind das Anlegen einer Freundesliste oder das Eintreten in bestimmte Gruppen, mit denen man „interne“ Themen teilen kann oder Absprachen über künftige Fanclubsitzungen, Fanaktionen oder Auswärtsfahrten treffen kann. Der FC Bayern erleichtert damit seinen Fans die Kommunikation und sammelt sie unter dem Dach der Homepage fcbayern.de gemeinsam mit dem Online-Vereinssender fcb.tv, dem Fanshop, dem Kidsclub und dem TicketCenter.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.