Mit der Kartoffeldiät abnehmen

Wer mit der Kartoffeldiät abnehmen will hat gute Karten: Die Kartoffel steht vollkommen zu unrecht bei vielen Abnehmwilligen auf der Liste verbotener Nahrungsmittel. Schließlich enthält sie praktisch kein Fett, ist kalorienarm (zwischen 60 – 70 kcal pro 100 g), liefert hochwertiges Eiweiß, viele Kohlenhydrate sowie wertvolle Vitamine und Mineralstoffe á la Vitamin C, Calcium und Eisen.

Und eine der wohl bekanntesten Eigenschaften von Erdäpfeln: Sie sättigen hervorragend. Nicht unbedingt die schlechtesten Voraussetzungen für eine Diät. Doch wer mit der Kartoffeldiät abnehmen will, muss sich natürlich auch an gewisse Regeln halten.

Abnehmen mit der Kartoffeldiät: Regeln

Da die tägliche Kalorienzufuhr bei der Kartoffeldiät mit 1.000 Kalorien sehr gering ist, wird man schnell erste Erfolge erzielen. Doch dabei verliert der Körper in erster Linie viel Wasser, da die gesunde Knolle sehr stark entwässert. Um diesen Effekt zu verhindern, sollten die Kartoffel-Gerichte mit Kräutern verfeinert werden, da sie das Wasser binden. Eine wichtige Regel bei dieser Diät – wie fast bei jeder Diät – ist, dass man ausreichend trinkt. Pro Tag liegt das Minimum bei 2 Litern, alleine schon, um den entstehenden Wasserverlust auszugleichen.

Beim Abnehmen mit der Kartoffeldiät werden über den Tag 3 Hauptgerichte und 2 Snacks gegessen. Daher ist ein Hungern wie bei anderen Diäten so gut wie ausgeschlossen. Doch obwohl die Knolle aus der Erde sehr gesund ist, wird der Speiseplan bei der Kartoffeldiät um Gemüse, Obst, fettarmes Fleisch, Fisch oder mageres Geflügel erweitert. So besteht auch nicht die Gefahr von Mangelerscheinungen.

Kartoffeldiät Rezepte

Die Kartoffeldiät Rezepte sind sehr fettreduziert und gehen in Richtung gesunde Mischkost. Daher sollte man sich Leckereien wie Bratkartoffeln mit Speck ganz schnell aus dem Kopf schlagen. Ein klassisches Rezept ist hingegen Backofenkartoffel mit Magerquark. Aber die Kartoffeldiät ist auch keine Mono-Diät. Wie bereits erwähnt, lassen sich in Kombination mit Obst, Gemüse oder Salat zahlreiche schmackhafte Gerichte zaubern.

Und da auch fettarmes Fleisch, Fisch oder mageres Geflügel verwendet werden kann, wird beim Abnehmwilligen die Motivation bei der Kartoffeldiät dank der abwechslungsreichen Kost hoch gehalten und sie kann durchaus langfristig durchgeführt werden, ohne dass Mangelerscheinungen auftreten.

Wird die Diät noch mit Sport und Bewegung unterstützt, sind gute Ergebnisse möglich. Um den Jojo-Effekt zu verhindern, sollte man nach dem Ende der Diät nicht unbedingt in sein altes Ernährungsmuster verfallen.

Buchtipp: Die Neue Superleichte Kartoffeldiät. Schlank Werden Leicht Gemacht. Mit Rund 150 Erprobten Rezepten
Autor: Imre Kusztrich
Verlag: Bechtermünz, 1997
Gebundene Ausgabe: 159 Seiten
ISBN-10: 3860476947
ISBN-13: 978-3860476949
Preis: ab 3 Euro 

5 Meinungen

  1. Kartoffeln sind sicher besser als ihr ruf, allerdings als diätmethode ziemlich einseitig. zuviel kohlehydrate, da wird das fett ja so gut wie nie verbrannt. der körper schaltet ja dann komplett auf kohlehydratverbrennung. eine ausgewogene diät und bewegung scheint halt doch das konzept der wahl und keine wunter in 3 wochen zu erwarten ist wahrscheinlich auch nützlich. ich bin ja noch am anfang meines abnehmtrips und hoffe, dass ich mein ziel erreiche.

  2. also ich mache seit august diät. da ich kartoffeln liebe hab ich verschiedene kartoffelrezepte ausprobiert. muss sagen bin richtig zufrieden denn habe bis jetzt 28 kg abgenommen.

  3. Ich glaube, dass der sättigende Effekt der größte Vorteil der Kartoffeldiät ist. Man isst einfach weniger, da man weniger Hunger hat. Dies führt logischerweise zu Gewichtsverlust und schon ist eine Diät geboren. Doch sollte man genau auf die Kohlenhydrate achten! lg

  4. Und es geht auch ohne Eingriff in den Körper!Leider werden oft nur die Möglichkeiten zur Verhinderung von Schweiss aufgeführt. Der hat aber eine wichtige Kühl- und Entgiftungsfunktion. Mit einem Funktionsunterhemd (www.laulas.de) kann man den Schweiss aufsaugen bevor er dunkle Flecken verursacht. So ist man seine Schweissflecken los und der Schweiss kann seine Funktionen erfüllen

  5. Es gibt aber auch noch sanftere Formen der Therapie. Bei manchen helfen sogar schon Salbeiextrakte, oder Medikamente. Antitranspirantien mit AlCl werden von einigen auch gut vertragen. Das Problem hierbei ist, dass es die Schweißdrüsen verstopft. Leute mit empfindlicher Hat, haben oft ein Brennen und Stechen in den Achseln bei der Anwendung.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.