Megamind: Dreamworks neues 3D-Spektakel

Der titelgebende „Held“ Megamind kämpft bereits seit frühester Jugend gegen Metroman, den immer gewinnenden, von allen geliebten Superhelden. Mit ausgeklügelten Waffen und miesen Fallen gelingt es Megamind (Will Ferrell im Original, mehr Infos zum Schauspieler weiter unten) endlich Metroman (Brad Pitt) zu besiegen, als dieser die Reporterin Roxanne Richie (Tina Fey) aus den Klauen des Superschurken retten will. Doch was tut ein megalomanischer Fiesling, wenn er seiner Nemesis beraubt wird und niemanden mehr hat, der ihn aufhält?

Megamind: Neuer 3D Film von Dreamworks

Der blaue Schurke mit dem großen Kopf jedenfalls beschließt, sich einen neuen Erzfeind zu basteln und erschafft aus dem ansonsten eher drögen Assistenten von Roxanne den mächtigen Titan (Jonah Hill). Der hat aber überhaupt keine Lust, den Helden zu spielen und schlägt sich lieber auf die Seite des Bösen. Und plötzlich ist es Megamind, der die Welt vor Titan retten muss – was doch gehörig gegen seine Natur geht!

Die Filme von Dreamworks, die nicht das Wort „Shrek“ im Titel haben, erscheinen oftmals als der Versuch, auf einen Zug aufzuspringen: So wie „Große Haie, kleine Fische“ vage an „Findet Nemo“ erinnerte, muss sich „Megamind“ nun zwangsläufig damit auseinander setzen, mit ähnlichen Vorgängern verglichen zu werden. Die halbe Parodie/halbe Genre-Hommage „Die Unglaublichen“ möchte da in den Sinn kommen, ebenso wie „Ich, einfach unverbesserlich“, der sich einem ähnlichen Thema annahm.

[youtube 6CJUQr4Vs40]

Will Ferrell und Brad Pitt als Supergegner

Darüber hinaus sieht der von Will Ferrell gesprochene Hauptdarsteller dann auch noch irgendwie so aus, als hätten die Kollegen von Dreamworks ihre eigene Figur Gallaxhar aus „Monsters vs. Aliens“ recycelt. Hier der Videobeweis:

[youtube NxGARTEalaQ]

Unglaublich originell erscheint dies alles nicht, doch die Produktion zeichnet sich zumindest durch ein genaues Wissen um Superhelden-Geschichten und perfekte Technik aus. Dementsprechend wird „Megamind“ dann auch in ausgewählten Kinos – wie mittlerweile üblich –in einer 3D Fassung ab dem 02. Dezember 2010 zu sehen sein.
Megamind
Regie: Tom McGrath
Buch: Alan J. Schoolcraft, Brent Simons
Mit: Brad Pitt, Will Ferrell, Tina Fey, Jonah Hill, David Cross
Produktionsfirma: Dreamworks
Kinostart: 02.12.2010

Weiterführende Links

Mehr Infos zu Will Ferrell: http://www.imdb.com/name/nm0002071/

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.