Les Andelys an der Seine

Gute 85 Kilometer von Paris entfernt liegt das malerische Les Andelys an der Seine. Die Landschaft ist, in erster Linie durch das berühmte Château-Gaillard, mit dem englischen König und Herzog der Normandie Richard Löwenherz verbunden, der die Burg hier im 12. Jahrhundert errichten ließ.

Château-Gaillard in Les Andelys

Die mittelalterliche Burg Château-Gaillard ist auf einem Felsvorsprung errichtet worden. Sie diente, in Zusammenhang mit weiteren Vorposten und Befestigungsanlagen dazu, die Seine und die umgebende Region  komplett zu blockieren. Zu diesem Zwecke wurden auch Ketten über den Fluss gespannt.

Die Burg wurde 1198 nach nur zwei Jahren Bauzeit in Les Andelys fertiggestellt. Mehrere Jahrhunderte hielt Chateâu-Gaillard Belagerungen stand. Schließlich wurde die Festung jedoch von den Engländern, dann von La Hire (einem Gefährten Jeanne d’Arcs), dann erneut von den Engländern erobert. Die Burg in Les Andelys ist heute nur noch rudimentär erhalten, da sie im 17. Jahrhundert abgerissen wurde. Die romantische Ruine ist jedoch nach wie vor eine der Hauptsehenswürdigkeiten in der Haute-Normandie. Darüber hinaus sind aber auch die Kirchen hier sehr sehenswert. Besonders die Kirche Notre-Dame aus der Gotik ist sehenswert.

Hotels in Les Andelys

Wer als Tourist in die Region kommt, sollte eines der Hotels in Les Andelys im Zentrum buchen. Direkt an der Seine oder dem belebten Marktplatz im Stadtteil Le Grand Andely logiert es sich besonders gut. Neben den Hotels sind in Les Andelys aber auch Ferienwohnungen und Ferienhäuser buchbar. Wer die Nähe zur Natur der Nähe zum Trubel in der Stadt vorzieht, kann dies in den teilweise nur wenige Kilometer entfernten Hotels ebenfalls erleben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.