Lenkmatte fliegen: Anleitung und Tipps

Um eine Lenkmatte fliegen lassen zu können, muss man verschiedene Konzepte lernen: Sie werden als Zweileiner oder Vierleiner geflogen (wobei die beiden hinteren dem Piloten als Bremsleinen dienen) und sie können dadurch, dass sie völlig ohne Stäbe und einem Lenkfallschirm gleich gebaut sind, erheblichen Zug ausüben.

Anfänger sollten versuchen, ihren Lenkdrachen nicht in die sogenannte „Powerzone“ zu bringen, in der die Lenkmatte besonders stark zieht. Ein klein wenig weiter unten wird man feststellen, dass man recht einfach lenken kann, ohne zu riskieren, dass der Kite völlig aus dem Windfenster gerät und abstürzt.

Lenkmatte fliegen: So wirds gemacht!

1

Lange Leine

Möchte man zum ersten Mal eine Lenkmatte fliegen, ist es besser, wenn man den Lenkdrachen an der langen Leine lässt – buchstäblich. Denn bei mehr Schnur kann man die Kontrolle besser behalten.

2

Lockere Hände

Wesentlich ist, dass man die Hände locker vor sich hält, nicht verkrampft und sie auch nicht zu weit auseinander nimmt.

3

Kleine Bewegungen

Die Zugbewegungen wie auch die Druckbewegungen sollten möglichst klein ausfallen.

4

Flugfenster / Windfenster

Halbkreisförmig vor dem Piloten befindet sich das Windfenster oder Flugfenster (wenn der Wind von hinten kommt). Innerhalb dieser Zone kann man den Drachen steigen lassen.

5

Start

Die Lenkmatte wird ausgebreitet, die Leinen abgerollt.

6

Wind

Man stellt den Drachen und sich selbst gegen den Wind, Arme vor sich ausgestreckt.

7

Anziehen

Ruckartig zieht man die Arme an und geht dabei zurück –  nun kann man zusehen, wie die Lenkmatte fliegen lernt.

8

Lenken

Man zieht an der Leine, in deren Richtung die Lenkmatte fliegen soll, um zu steuern.

9

Verheddern

Verdrehte Schnüre gehören zum Alltag. Wenn sich die Leinen verheddern, lässt man durch Zug in die entsprechend andere Richtung den Drachen sich von alleine aufdröseln.

10

Landen

Man lässt den Drachen einfach aus dem Windfenster herausfliegen und er landet von selbst.  

11

Weiterführende Links

2 Meinungen

  1. Lenkdrachen / Lenkmatten fliegen lernen Kurs ist kostenlos – warum mache ich das? Ich möchte mein Wissen anderen freundschaftlich, privat und ohne Gewinnabsicht beibringen. Ich unterrichte sehr gerne und kann somit meine Leidenschaft anderen Menschen weiter geben. Ich sehe leider viele Menschen mit 4€ Aldi Lenkmatten und Lenkdrachen – einzelne Personen oder Familien, die keinen Spaß haben, obwohl der Lenkmatten / Lenkdrachen-Sport schnell einfach und sicher zu erlernen ist. Gute Lenkdrachen / Lenkmatten und etwas Schulung vorausgesetzt… Und natürlich noch schlimmer, komplette Anfänger, die mit viel zu großen Lenkmatten erste Flugversuche unternehmen

  2. Lenkdrachen / Lenkmatten fliegen lernen Kurs ist kostenlos – warum mache ich das? Ich möchte mein Wissen anderen freundschaftlich, privat und ohne Gewinnabsicht beibringen. Ich unterrichte sehr gerne und kann somit meine Leidenschaft anderen Menschen weiter geben. Ich sehe leider viele Menschen mit 4€ Aldi Lenkmatten und Lenkdrachen – einzelne Personen oder Familien, die keinen Spaß haben, obwohl der Lenkmatten / Lenkdrachen-Sport schnell einfach und sicher zu erlernen ist. Gute Lenkdrachen / Lenkmatten und etwas Schulung vorausgesetzt… Und natürlich noch schlimmer, komplette Anfänger, die mit viel zu großen Lenkmatten erste Flugversuche unternehmen

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.