Laminat Versiegelung: gibt es Verfahren gegen die Abnutzung?

Eine Laminat Versiegelung wäre überall dort von Nöten, wo Wasser aus Blumentöpfen oder im Wintergarten die Fugen des Bodenbelags aufquellen lassen kann. Da Laminatboden meistens als einfaches, in sich greifendes Klicklaminat System verlegt wird, können die Stellen, an denen zwei Stücke aufeinander treffen, durch Nässe beschädigt werden.

Doch die Oberfläche des Fußbodens lässt leider keine großflächige Versiegelung zu. Der Versuch, die Fugen des Laminats, an denen Feuchtigkeit eindringen kann, abzudichten, mag allerdings erfolgreicher sein.

Laminat Versiegelung: Nur bei Fugen anwendbar

Es liegt in der Natur des Materials, das es zwar weniger kostenintensiv ist als Holzdielen, doch dafür auch weniger lange haltbar. Das Laminat selbst hat durch seine Beschaffenheit – Kunststoff auf Sperrholz – eine eigene Schutzschicht, die zumindest eine Weile lang gegen Kratzer hält. Sollte Wasser nun in die Zwischenräume eintreten, so quillt das unter dem Kunststoff liegende Holz natürlicherweise auf.

Haustierbesitzer, die den Fußboden vor Krallenkratzern schützen möchten, müssen in ihrer Hoffnung, Laminat versiegeln zu können, leider enttäuscht werden. Mit der Entscheidung für ein anderes Material, dass sich nachträglich versiegeln lässt, sind sie von vornherein besser beraten. Während es zwar einige Mittelchen gibt, die entweder aus Wachs oder durch eine „neuartige Nano-Technologie“, den Erfolg versprechen, ist es wahrscheinlicher, dass das Laminat diese nicht aufnimmt und in kürzester Zeit die zusätzliche Schicht abgelaufen wird.

Laminat versiegeln ist nicht möglich

Da Laminat keine Poren hat, können auch alle angepriesenen Wundermittel nichts nützen. Eine Behandlung der Laminatoberfläche derweil mit einem Pflegemittel ist aus Prinzip keine schlechte Idee – nur die Vorstellung, damit das Material dauerhaft zu schützen, kann so keinen Bestand haben. Einzig die Fugen können damit weniger wasserempfindlich gemacht werden.

Eine Laminat Versiegelung, wie man es bei Dielen kennt, kann also aufgrund der Materialbeschaffenheit nicht erreicht werden.

Weiterführende Links

Informationen zur Nano-Versiegelung im Haushalt: http://frau.germanblogs.de/archive/2010/08/16/nano-versiegelung-im-haushalt-aufbringen-einfach-aber-effektiv.htm

2 Meinungen

  1. Man muss wirklich robustes Laminat nehmen. In der Küche habe ich welches in Fliesenoptik mit rauer Oberfläche, und das sieht noch wie neu aus, obowhl mir schon mal Messer usw. runtergefallen sind. Die Stühle am Esstisch haben dafür auf glatten Laminat ihre Spuren hinterlassen… Leider ist ein hoher Preis nicht immer ein Zeichen für mehr Robustheit, aber das ist schwer zu erkennen, wenn man das Laminat kauft, wie ich feststellen musste, auch wenn da diese oder jene Abnutzungsklasse draufsteht 🙁

  2. Auf der Seite http://www.nanoprofi-shop.de hatte ich mir die Nano Bodenbeschichtung bestellt und mein Laminat damit versiegelt. Durch das überlaufende Blumenwasser bei den Blumentöpfen ist es früher aufgequollen und sah nicht mehr schön aus. Überall unter der Blumenbank aufgequollen. Wir hatten die Versiegelung von gut 2 Jahren aufgetragen und das Laminat ist immer noch schön. Es werden aber nicht nur die Kanten versiegelt, sondern das Laminat komplett.
    Charly

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.