Kushi statt Sushi: So macht man die leckeren Spieße selbst

Kushi sind kleine Sücke Fisch, Fleisch oder Gemüse, die auf Bambusspieße gesteckt werden und dann entweder im Backofen gegart oder auf einem Grill gegrillt werden. Der neue Trend aus Japan bietet eine leckere Abwechslung zu den rohen Fischhäppchen, die man vom Sushi kennt und liebt.

Entdecken Sie die neue Spezialität aus Japan 

Dabei sind der Phantasie in der Küche keine Grenzen gesetzt und so werden in Japan kurzerhand auch Varianten mit Hackfleisch, Leber oder sogar Knorpel aufgespiesst. Anders als beim Suhi isst man die Spieße entweder als Vorspeise oder als Zwischenmahlzeit.
Die Rezepte sind überaus vielfältig und darum dürfte auch für jeden Geschmack das passende dabei sein.

Zwar ist der neue Trend noch nicht vollständig bei uns angekommen, doch schon jetzt macht die große Vielfalt Appetit auf mehr. Deshalb haben wir für Sie hier eines der zahlreichen Rezept rausgesucht, damit Sie die neue Köstlichkeit entdecken können.

Kushi: Die Zutatenliste

Zutaten für Gegrillte Garnelen-Tintenfisch-Lachs Spieße mit Ingwer-Soja Soße

  • 150g Lachsfilet
  • 150g Tintenfisch
  • 100g Garnelen
  • Soja-Soße
 

  • Weißwein, trocken
  • etwas frischer Ingwer
  • 1TL Zucker

 

Kushi: Die Zubereitung

1
Schneiden Sie den Lachs in ca. 15g große Stücke und portionieren Sie auch den Tintenfisch in mundgerechte Stücke. Nun schälen Sie die Garnelen und legen Sie kurz zurück.Wälzen Sie jetzt alle Zutaten vor der Verarbeitung kurz in etwas Weizenmehl.Stecken Sie die Zutaten nun abwechselnd auf Bambusspieße. Hierzu eignen sich am besten Bambusspieße, weil diese keine Wärme leiten.

2
Für die Marinade bringen Sie nun einfach Soja-Soße, etwas Zucker und Weißwein in einem Topf zusammen mit geriebenem Ingwer zum Kochen.Beträufeln Sie die Spieße dann vor und während dem Garen bzw. Grillen mit der Marinade, denn dies ist das wichtigste bei der Kushi-Zubereitung.

3
Braten Sie die Spieße nun bei mittlerer Hitze beidseitig in einer Pfanne an, bis die gewünschte Bräune erreicht ist.
Träufeln Sie dabei ab und zu Marinade über die Spieße, damit der Geschmack vollkommen einziehen kann.

  Zubereitungszeit: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.