Kräuterbutter selber machen: Rezept und Ideen für den leckeren Aufstrich

Für mich gehört Kräuterbutter zu jedem Steak auf den Teller. Ich liebe es wie sie langsam auf dem duftenden Fleisch zerfließt und dabei die feinen Nuancen ihrer Bestandteile zu riechen sind. Im folgenden lernen Sie, wie Sie Kräuterbutter selber machen.

Kaum etwas gehört so sehr zu den Grillabenden in den Sommermonaten wie die Kräuterbutter. Doch je nach dem wie sie gewürzt wird passt sie zu jeder Jahreszeit. Die Kräuterbutter oder Knoblauchbutter aus dem Kühlregal im Supermarkt kennt wohl jeder, doch sie selber zu machen trauen sich die wenigsten, aber wieso eigentlich? Kräuterbutter selber machen ist kein Hexenwerk. Ich behaupte, jeder kann es. Einfach die Grundzutaten mischen und nach beliebe würzen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Sie werden garantiert Lob ernten wenn Sie Freunde und bekante zum Essen einladen und sie Ihre Kräuterbutter testen. Sie kann so vielfältig im Geschmack sein, trotzdem bleibt sie einzigartig. Bald werden Ihre Freunde wohl auch Kräuterbutter selber machen…

Kräuterbutter selber machen: Die Zutatenliste

Zutaten für Kräuterbutter

  • 5-8 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer
  • 500g Butter
 

  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Estragon
  • Dill
  • grobes Salz

 

Kräuterbutter selber machen: Die Zubereitung

1
Den Knoblauch schälen, halbieren und zusammen mit dem Olivenöl in einer verschlossenen Hülle aus Alufolie bei 175°C  für eine Stunde in den Backofen geben. Wenn Ihnen das zuviel Aufwand ist, können sie den Knoblauch auch einfach auspressen und mit dem Öl vermengen. 

2
Die Butter in einem Topf oder der Mikrowelle etwas aufweichen, so dass man sie leicht rühren kann.

3
Die anderen Zutaten fein hacken, dazugeben und alles gut durchrühren.

4
Nachdem Sie die Zutaten gemischt haben stellen Sie diese in den Kühlschrank zum härten. Gut abgedeckt ist die Kräuterbutter im Kühlschrank mehrere Monate haltbar.

Tipps und Hinweise

  • Sollten Sie keine Petersilie und/ oder Estragon zur Hand haben probieren Sie doch andere Kräuter aus. Als italienische Variante könnte Ihnen Basilikum dienen, oder wie wäre es mit Thymian und Rosmarin?
  • Sollten Sie gerne salzig essen empfehle ich Ihnen ganze Salzkörner hinzuzugeben.
  Zubereitungszeit: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.