Konkurrenz für Amazon: Neuer Online-Buchhandel kommt

Der neue Online-Buchhandel startet 2015.Der ehemalige Chef der Bild am Sonntag, Walter Mayer, möchte von Berlin aus einen neuen Online-Buchhandel starten. Anders als Amazon, das seit Monaten schlechte Schlagzeilen macht, soll sein Vertrieb auf faire Art und Weise lokal und inhaltsgetrieben funktionieren.

Amazon-Gegenwind könnte antreiben

Das Vorhaben von Walter Mayer könnte dadurch Auftrieb erhalten, dass Amazon in diesen Tagen viel kritisiert wird. Große Buchverlage bemängeln, dass sie durch Versandbedingungen geknebelt werden. Autoren kritisieren, dass ihre Bücher zu langsam geliefert werden. Das tut Amazon bei Werken, deren Verlage die Amazon-Regelungen nicht akzeptieren. Zusätzlich verschwinden diese Werke auch noch aus den Empfehlungslisten. Der gute alte Buchhandel im Ladengeschäft leidet sowieso schon lange unter Amazon. Es ist Zeit für etwas Neues. Da kommt Walter Mayers neues Projekt „Book Affair“ doch gerade recht. Mit diesem möchte er zwischen althergebrachtem Buchhandel und Digitalisierung eine Brücke bauen. Sein Projekt ist Buchmagazin, Buchhändlerforum und Online-Shop in einem, und so ist auch die Seite aufgebaut. Sie sind bestimmt von deren neuem Erscheinungsbild überrascht, dass Sie von den profitorientierten Anbietern nicht gewohnt sind. Hier geht es um das Buch. Literatur bekommt auf diese Weise wieder ganz neuen Stellenwert. Sie ist wieder ein Mehrwert und nicht allein Handelsware. Book Affair, so der wahrscheinliche Titel, sei „der Versuch, zwischen Digitalisierung und Buchhandel eine Brücke zu schlagen“. Online-Shop, Buchmagazin, Buchhändler-Forum und aktuelles Medium in einem. Entsprechend sieht die Seite aus.

Beginn zur Buchmesse nächstes Jahr

2015 soll alles losgehen, stilecht zur Buchmesse. Damit ist bereits für Furore gesorgt. Ganz oben auf der neuen Internetseite findet der User die Neuerscheinungen. Er erfährt, um was es im Buch geht und was die Buchhändler dazu zu sagen haben. Wie urteilen die Feuilletons, wer ist der Autor? Welche Bücher gibt es noch von ihm? Eine völlig neue Art der Werkpräsentation, wie geschaffen für Bücherwürmer. Die neue Plattform wirkt in die lokale Ebene. Wie bei Amazon können Sie das Buch per Klick bestellen. Ihre Bestellung bekommt die Buchhandlung, die Ihnen geografisch am nächsten liegt und die bei Book Affair eingetragen ist.

Stärkung regionaler Wirtschaft

Mit diesem System wird die Region gestärkt. Leben bleibt in den Orten, die Buchhandlung kann bestehen bleiben. Trotzdem sind alle Werke schnellstens lieferbar. Sicher schneller als bei Amazon.

Foto: Carlos Süßmilch – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.