Kokosnuss öffnen und zubereiten: Mit diesen Tipps gelingt es

Eine Kokosnuss öffnen – das ist wirklich nicht schwer, ein wenig Hilfswerkzeug brauchen Sie aber eigentlich schon. Finden Sie eine Nuss am Strand, dann wird es sehr viel schwieriger sowohl die Milch zu retten, als auch das Fleisch zu verzehren.

Kokosnuss öffnen: Was wird benötigt?

  • Hammer
  • Schraubenzieher

 

Kokosnuss öffnen: So wirds gemacht!

1

Methode I: Entlang der Schlaglinie aufschlagen

Man nimmt die Nuss und stabilisiert sie aufrecht, das kann mit der Hand geschehen oder man spannt sie in einen Schraubstock. Unter die Kokosnuss sollte man ein Glas oder einen Eimer stellen, um das Kokoswasser aufzufangen. Nun schlägt man mit einem Hammer oder einem kleinen Beil auf die Oberseite der Nuss. An der Stelle, an der sie aufgehen soll. Jetzt drehen und wieder und wieder schlagen – bis die Nuss entlang dieser Schlaglinie aufspringt. Dies kann eine paar Umrundungen dauern, aber nicht zu fest zuschlagen, da sonst die Nuss kaputt geht und zerbricht. Es reichen leichte Schläge!

2

Methode II: Erst die Milch, dann das Fleisch

Für diese Methode benötigen Sie einen sauberen Schraubenzieher und einen Hammer (oder ein kleines Beil). Damit schlagen Sie Löcher in die drei dunklen Punkte an der Oberseite der Nuss. Nun können Sie die Milch in ein Behältnis ablassen. Nun die Nuss auf die Seite legen und bei etwa einem Drittel mit einem Griff eines Küchenmessers oder Ähnlichem einschlagen, bis die Nuss einen Riss bekommt und aufspringt.

3

Zubereitungsmöglichkeiten

  • Die Kokosmilch ist sehr, sehr lecker und lässt sich einfach so trinken.
  • Sie lässt sich auch gut als tolle Zutat in einem exotischen Cocktail verwenden, à la Pina Colada: mit etwas Sahne, Ananas, einem Schuss Orangensaft und einer dicken, roten Kirsche.
  • Alternativ kann man sie als Grundlage für asiatische Saucen nehmen.
  • Das Kokosfleisch können Sie solo genießen oder sie bereiten ein leckeres asiatisches bzw. exotisches Gericht damit.
  • Wie wäre es mit einer Reispfanne aus Duftreis, Mango, Banane, etwas Curry und frischer, hauchdünn geschnittener Kokosnuss? Da fühlt man sich den weißen, sonnigen Palmenstränden gleich viel näher.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.