Kleine Prinzessinnen

Klein, handlich, gut auch für Leseanfänger geeignet – ein typisches Schneiderbuch wie sie immer schon gewesen sind.

In dieser Geschichte geht es um ein kleines Indiandermädchen, dessen Stamm etwas enorm Wichtiges gestohlen wurde: der Traumfänger. Ohne ihn rücken die Albträume immer näher und verbreiten ihren Schrecken. Ohne Rosie hätte Prinzessin Malila keine Chance gegen den Dieb…

Diese Bücher sind darauf ausgelegt, dass man nicht nur eines, sondern mehrere davon haben will. Verstärkt werden soll dieser Effekt dadurch, dass bereits das erste Kapitel einer anderen Geschichte im Anschluss abgedruckt ist und sozusagen ‚anteasen‘ soll. Eine marketingmäßig zwar geschickte, für ein Kinderbuch aber, wie ich finde, unangebrachte Methode.

Katie Chase: „Kleine Prinzessinnen – Prinzessin Malila“, Band 6, erschienen Anfang 2009, gebunden zu haben für 7,95 Euro. Erschienen bei Egmont (Schneiderbuch).

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.