Kinostarts am 12.06.2008

„The Happening“

Das Kontrastprogramm zum Fußball hätte gar nicht facettenreicher ausfallen können als in dieser Woche. Schon allein die Ankündigung von „The Happening“ verrät vieles, aber nicht wirklich alles. Die Welle an mysteriösen und grauenhaften Todesfälle hat es schon in so manchen Film gegeben, die am Ende vollkommener Trash waren. Da man an dieser Stelle komplett auf Hintergründe verzichtet, lebt der Kinogänger von der Spannung von dem, was da wohl kommen mag. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Mark Wahlberg als Qualitätsbeweis genügt.

„Nie wieder Sex mit der Ex“

Da fällt das Urteil bei diesem Film wirklich leichter – ein mit Klischees beladener Film, mit einer Trennung, Trauer auf Hawaii (wo auch sonst) und pseydo-komischen Begegnungen. Wer also überhaupt keine Ansprüche an seinen Kinoabend hat und gelegentlich Schmunzeln möchte, der sollte sich diesen Film ruhig zu Gemüte führen.

„Doomsday – Tage der Rache“

Liest man die Geschichte des Filmes, wo von einem Virus befallene Menschen in Schottland isoliert werden, fühlt man sich unmittelbar an „28 Tage später“ und „28 Monate später“ erinnert. Nimmt man dann auch noch die Zeitspanne von 30 Jahren hinzu, die in diesem Film eine relevante Rolle spielen, könnte es sich hier eindeutig um die Fortsetzung handeln. Die Sneak Preview am heutigen Abend kann man sich getrost sparen. Lahme Story – mit Sicherheit nix Neues.

„All in – Alles oder nichts“

Der einstige Profi-Spieler Tommy Vinson erkennt in diesem Film das unglaubliche Talent des Alex Stillman, der mit seiner Hilfe riesige Erfolge feiern kann. Alles läuft perfekt, bis die geheimnisvolle Michelle seinen Weg kreuzt, die ihn dazu bringt, seine Beziehung zu Tommy zu hinterfragen. Burt Reynolds kehrt hier in seinen alten Tagen auf die Leinwand zurück und Michelle wird gespielt von Shannon Elizabeth, die inzwischen selbst eine grandiose Pokerspielerin und bei den National Heads-Up Poker Championship 2007 das Halbfinale erreichte. Für Freunde des Pokerspiels ein sehenswerter Film, für andere Kinogänger weniger interessant.

Eine Meinung

  1. Endlich mal wieder ein Pokerfilm. Da freu ich mich schon drauf!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.