Kinofilme kostenlos und legal im Internet anschauen oder downloaden

Wer glaubt, sich Kinofilme kostenlos via Internet anzuschauen sei grundsätzlich mit einem illegalen Download verbunden, irrt sich gewaltig: Etliche Plattformen, von myvideo oder free.videoload über die Film-Abteilung von Bild.de bis zu Kinoklassikern, zeigen völlig legal sowohl Meisterwerke als auch Geheimtipps rund um die Uhr.

In den meisten Fällen wird das Angebot durch Werbung finanziert, die den Filmen vorangestellt wird, in anderen muss man sich kostenlos registrieren. Interessiert man sich für Filme, die Kinogeschichte geschrieben haben, kann man diese Kinofilme online sehen, wenn das Urheberrecht abgelaufen ist (zum Beispiel bei Stummfilmen und anderen, die über 75 Jahre alt sind). Zum Download sind die wenigsten freigegeben, doch wenn dies möglich ist, bekommt man Suchunterstützung von Programmen wie Ashampoo ClipFinder oder der Tube Box. Ein paar der Webseiten, die Kinofilme kostenlos anbieten, finden sich hier.

Kinofilme kostenlos ansehen: So wird's gemacht!

1

Myvideo

Auf „myvideo“ sind kleine Clips zu finden, man kann aber auch Serien wie „Switch Reloaded“, „Falling Skies“ oder „Bezaubernde Jeanie“ und ganze Kinofilme online sehen, so zum Beispiel
  • John Carpenters satirischer SF-Klassiker „Dark Star“,
  • Terry Gilliams bildgewaltiges Märchenepos „Baron Münchhausen“,
  • Alfred Hitchcocks „Der Mann, der zuviel wusste“
  • und das Dustin Hofman Drama „Kramer gegen Kramer“.
  • Über 500 Filme aus den Bereichen Comedy, Thriller, Drama, Horror, Action, Sci-Fi, Western, Doku und Konzerte stehen allesamt mit kurzen Werbeunterbrechungen gratis zur Verfügung.

2

Free.videoload

Bei „free.videoload“ beschränkt man sich auf kostenlose Filme und hat auch eine deutlich geringere Auswahl, doch was auf diesem Portal zu sehen ist, muss sich nicht hinter anderen Anbietern verstecken. Wer bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler in weniger bekannten Filmen sehen möchte, kann sich auf ein Wiedersehen mit
  • Kiefer Sutherland in „Freeway“,
  • Ron Perlman und Michael Madsen in „Im Fadenkreuz des Todes“,
  • Antonio Banderas in „Mambo Kings“,
  • Woody Allen und David Schwimmer in „Picking Up the Pieces“ oder
  • Willem Dafoe und John Malkovic in „Shadow of the Vampire“ freuen.
  • Auch die Ralf König Comicverfilmung „Kondom des Grauens“ und die Jane Austen Adaption „Mansfield Park“ finden sich hier, sowie die Neuverfilmung von „Doktor Schiwago“ werden geboten.
  • Nach der Bestätigung der Auswahl öffnet sich ein neues Fenster, die Werbung läuft als Anzeige nebenher.

3

Bild Kino

Der Internet-Ableger der Springer-Boulevard-Zeitung hält eine erstaunliche Menge an verschiedensten Rubriken bereite, unter denen sich auch Kinofilme kostenlos finden lassen. Auch auf „film.bild.de“ sind einige cinematische Perlen versteckt, wie zum Beispiel
  • „Entropy“ (mit Stephen Dorff und Bono),
  • „Prophet's Game“ (mit Dennis Hopper),
  • „High Speed Money“ (mit Ewan McGregor) und
  • „Hostage – Entführt“ (mit Bruce Willis).
  • Eine Jugendschutzssperre verhindert Filme ab 16 vor 22 Uhr und nach 6 Uhr morgens, aber dafür gibt es genügend andere Filme, die in der Onlinevideothek bereit stehen. Auch hier gibt es vorab Werbung und dazu noch den Trailer zum ausgewählten Film.

4

Maxdome

Auf „Maxdome“ kann man sich sowohl Filme für wenig Geld leihen als auch Kinofilme kostenlos beziehen, letzteres unter der Rubrik „Gratis Videos“. Nach einer kostenlosen Registrierung hat man Zugriff auf eine Vielzahl aktueller Kinohits und einiger Klassiker, die für einen bestimmten Zeitraum zu wechselnden Preisen ausgeliehen werden können. Unter der Rubrik „letzte Chance“ kann man jene, die ihren Turnus unter den Free-Videos beendet haben, noch einmal für 0 Euro ansehen.

5

Filmklassiker

Einige englischsprachige Seiten haben sich auf Filmklassiker spezialisiert, die als Stream gezeigt werden. Hierzu gehört „tcm.com“ oder auch „archiveclassicmovies.com“ – da in vielen Fällen die Rechte schon lange abgelaufen sind, können alte Stummfilme, Serials und weitere Klassiker kostenlos gezeigt werden. Teilweise sind sie auch als Download vorhanden.

6

weitere Seiten

Man muss ein bisschen suchen und ziemlich genau wissen, was man möchte oder aber beim Stöbern auf Interessantes stoßen, doch auch die Google-Videos („video.google.com„) zeigen Filme in voller Länge (beispielsweise die erste Verfilmung von Erich Maria Remarques „Im Westen nichts Neues“) und auch auf der bekanntesten Plattform YouTube sind ab und an längere Videos (vor allem Dokumentationen) und gestückelte Filmversionen vorhanden.

2 Meinungen

  1. Kiwiblog Neuseeland

    Wie sieht es denn eigentlich mit kinox.to aus. Es war ja immer ein Gerücht, dass kino.to (Der Vorgänger) illegal ist, ist das auf der neuen Seite auch so oder kann man die Filme und Sendungen bedenkenlos anschauen!

  2. Ich habe wirklich immer gedacht, dass man sich gute Kinofilme oder seine Lieblingskinofilme im Internet nur illegal angucken kann, habe mir deswegen immer alle auf DVD gekauft die ich gut fand. Aber diese Auswahl an legalem find ich klasse! Wobei es manchmal auch einfacher ist aus seinen DVDs seinen Liebling zu suchen, geht schneller 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.