Kartoffelauflauf – schmackhaftes Gratin

Für vier  Portionen benötigt man etwa 1,5 kg festkochende Kartoffeln, am besten schon gekocht, z. B. vom Vortag. Diese werden geschält und in Scheiben geschnitten, wenn sie noch nicht gekocht sind, sollte man sie vor der weiteren Zubereitung blanchieren.

Einen Becher Sahne mit einem Ei verrühren, Salzen und Pfeffern und feingeschnittene Mettwurst dazugeben, für Vegetarier kann man für den besseren Geschmack auch 500g Kartoffeln durch Porree (Lauch) oder Paprika ersetzen. Sehr gut schmeckt auch Räucherlachs im Auflauf.

Das Sahnegemisch mit etwas Muskat abschmecken. Sollte man Creme Fraiche oder Saure Sahne vorziehen, kann man die angegebene Menge Sahne durch die gleiche Menge Creme Fraiche ersetzen. Allerdings kann es passieren, dass die Creme Fraiche während des Backvorgangs ausflockt.

Eine feuerfeste Form entweder fetten oder mit Öl bestreichen und die Kartoffeln hineingeben. Wenn man die Kartoffel schichtet, sieht der Kartoffelauflauf nachher besonders schön aus. Wenn man die Variante mit der Mettwurst wählt, kann man die Wurststücke auch unter die Kartoffeln selbst mischen, damit sich der Geschmack besser ausbreitet.

Die Sahnesoße wird nun gleichmäßig über die geschichteten Kartoffeln verteilt. Danach werden etwa 250 Gramm geriebener Käse über den Auflauf gegeben. Besonders gut eigenen sich hierfür Emmentaler oder Mozzarella. Wenn man etwas würziger mag, sollte man eine Mischung aus Provolone und Parmesan über den Käse geben, dann allerdings die Soße etwas weniger salzen.

Die Form wird nun für etwa 30 Minuten bei 200 Grad gebacken bis der Käse goldbraun ist.
Ein Kartoffelauflauf eignet sich wunderbar als Beilage zu Fleischgerichten, ist allerdings auch als Hauptgericht mit Salat ein wahrer Genuss.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.