Jetzt gibt es auch ein Schneehotel in Deutschland

Die ersten Gäste werden in Kürze erwartet und erst einmal gecheckt: Nur wer dicke Wintersachen und zwei bis drei paar Socken bei sich hat, darf in eines der Schneeiglus hinein. Schließlich werden nachts nur wenige Plusgrade im Innern der runden Schneehäuser erreicht. Jeder Gast erhält einen Thermoschlafsack, Schaffälle, Taschenlampe und ein Heißgetränk. Man kann sich auch ein „Eskimogericht“ über offenem Feuer kochen und ein paar Runden auf speziellen Skiern drehen. Weitere Infos

Sieht kuschelig aus - ist es aber nicht wirklich

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.