Irischer Halloween-Kuchen mit Guiness-Bier

Halloween zu feiern, das wird hierzulande immer beliebter, nicht nur für die jüngsten Halloween-Fans. Wenigen ist bewusst, dass das gruselige Fest seine Wurzeln im keltischen Irland hat. Dort gibt es bis heute spezielle Rezepte für Halloween – wie den folgenden Halloween-Kuchen, der in der gesamten kühlen Jahreszeit besonders lecker schmeckt. Es ist ein sehr dunkler Früchtekuchen, welcher gut sättigt, da er recht gehaltvoll ist. Wer gern Guiness-Bier trinkt, der wird an diesem Kuchen seine Freude haben.

Übrigens: Wenn der gehaltvolle Kuchen auch für Kinder bzw. Abstinenzler gedacht ist, kann man das Bier ganz einfach durch die gleiche Menge alkoholfreies Malzgetränk ersetzen. Die Zubereitungszeit ohne Backzeit beträgt ca. eine halbe Stunde und der Kuchen wird in einer runden Springform gebacken.

Halloween-Kuchen: Die Zutatenliste

Zutaten für den herbstlichen Guiness-Kuchen

  • 150 g Zucker
  • 225g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 1 EL Orangeat
  • 1 EL Zitronat
 

  • 10 getrocknete Aprikosen (kleingehackt)
  • 300 g Sultaninen
  • 140 ml Guinness Stout
  • je eine Prise Zimt, Kardamom und Nelkenpulver
  • 150 g Butter
  • etwas Öl für die Backform

 

Halloween-Kuchen: Die Zubereitung

1
Bringen Sie die gehackten Früchte, Zitronat, Orangeat, den Zucker, das Guinness-Bier, die Butter und die Gewürze in einer Pfanne mit hohem Rand oder einem großen Kochtopf vorsichtig unter Umrühren zum Kochen.

2
Nehmen Sie die Pfanne oder den Topf vom Herd und lassen Sie die Masse abkühlen.

3
Heben Sie nach und nach Mehl und Backpulver, den halben Teelöffel Salz und die verquirlten Eier unter. Vermischen Sie alles gut miteinander.

4
Geben Sie den Teig in die gefettete Springform. Lassen Sie den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 190°C etwa eine Stunde lang backen und lassen Sie ihn anschließend in der Form abkühlen.

5
Servieren Sie den Kuchen entweder mit einem Guiness-Bier oder (für Kinder und Abstinenzler) einem dunklen Malzgetränk. Aber auch zum Kaffee oder Tee schmeckt der fruchtige, leicht herbe Halloween-Kuchen sehr gut.

  Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.