Intruders: Clive Owen gegen das manifestierte Böse

Dass Kinder meinen Gespenster zu sehen, ist allgemein bekannt. Oft ausgelöst durch einen schlechten Traum oder dem Knirschen einer Tür. Doch was ist, wenn kindliche Fiktion langsam und allmählich real wird? Dann kommt der Gruselstreifen „Intruders“ ins Spiel. Intruder bedeutet so viel wie „Eindringling“. Ein Film mit oft aufgegriffener Thematik, dennoch darauf bedacht, dem Kinobesucher eine enorme Gänsehaut zu verpassen.

Eindringlinge oder kindliche Fantasie?

Mia und Juan sind ganz gewöhnliche Kinder. Könnte man meinen. Denn obwohl die beiden in unterschiedlichen Ländern und Familien wohnen, besteht zwischen ihnen eine schaurige Verbindung. Ständig wiederkehrende Albträume verfolgen die Kinder und lassen sie aus dem Schlaf hoch schrecken. Ihre Eltern erst unbesorgt, dann allmählich ebenso dem Grauen verfallend. Es besteht auch Grund zur Sorge, so will anscheinend ein übernatürliches Wesen sich Mia und Juan annehmen.
Mia wird in London von ihrem Vater John Farrow (Clive Owen) vor den bösen Erscheinungen geschützt, welche sie immer wieder aufsuchen. Juan wird von seiner Mutter Luisa (Pilar López de Ayala) behütet. Um das Böse aus dem Leben ihres Kindes fernzuhalten, lässt sie sich sogar bei einem Priester (Daniel Brühl) beraten. Selbst der Exorzismus scheint in der unheimlichen Situation ein geeignetes Mittel für die Rettung zu sein. Hat das Grauen seinen alleinigen Ursprung in kindlicher Fantasie oder befindet sich die Welt in großer Gefahr? Böse Eindringlinge als allgemeine Bedrohung?
[youtube GI5fhkJL-CQ]

Fresnadillo und der Psycho-Horror

Juan Carlos Fresnadillo schafft mit „Intruders“ einen Grusel-Thriller im gewohnten Format. Der Regisseur von „28 Weeks Later“ weiß, wie er Gänsehaut erzeugt. Der Film ist nicht überdimensioniert spektakulär, unterhält dennoch im angemessenen Maßstab. Auch auf deutsche Besetzung hat Fresnadillo gesetzt: Daniel Brühl als Priester. „Intruders“ ist ein Horrorthriller, der sich auch dem Psychologischen verschreibt, gegen Ende allerdings etwas an seiner spannenden Form einbüßt. Der Film ist seit dem 19. Januar 2012 in den deutschen Kinos.
Intruders
Genre:
Horror-Thriller
Regie:
Juan Carlos Fresnadillo
Besetzung:
Clive Owen, Daniel Brühl, Kerry Fox, Ella Purnell, Pilar López de Ayala,
Kinostart:
19.01.2012

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.