Inside Hollywood mit einem grandiosen Robert DeNiro

Der Film, der im Original „What just Happened?“ heißt, zeigt zwei Wochen im Leben des abgehalfterten Produzenten Ben (Robert DeNiro) und dessen Kampf mit Studiobossen, schwierigen Schauspielern, seiner Bald-Exfrau und dem Leben in der Traumfabrik an sich. Bei einer Testvorführung des von Ben produzierten Films eines aufstrebenden englischen Regisseurs (Michael Wincott) kommt es zum Eklat, da das Publikum das Ende nicht gutheißt. Fortan versucht Ben den Film zu retten, es dem Regisseur recht zu machen und für das Studio den Film in Cannes vorzustellen. Nebenher bekommt Ben Stress mit Bruce Willis (der sich selbst spielt), da dieser trotz vertraglicher Bindung seinen Bart nicht rasieren will und somit sein neues Projekt geradewegs in den Ruin steuert. Auch dies würde wieder Bens angeknackster Karriere schaden, so dass er sich etwas einfallen lassen muss. Bald muss er sich damit abfinden, dass er langsam aber sicher aus dem Geschäft gedrängt wird.

„Inside Hollywood“ ist ein episodisch aufgebauter, satirischer Film, der die glitzernde Fassade der Filmproduktionen durchbrechen will, um den Morast aufzudecken, der dahinter wartet. Dabei ist er durchaus sehr komisch, aber fortwährendes Gelächter sollte man besser nicht erwarten. Es ist eben eine Satire und keine Komödie. Robert DeNiro spielt in Höchstform und echte Highlights des Films sind die Gastauftritte von Sean Penn und Bruce Willis als sie selbst, sowie die Besetzung der Nebenrollen, unter anderem mit Robin Wright Penn, John Turturro, Stanley Tucci und Catherine Keener. Der Zuschauer wird ab dem 26.03.2009 die Chance erhalten, einen Blick hinter die Kulisse Hollywoods zu werfen, wenn der Film in Deutschland anläuft.

[youtube y2HdN_qYNAM]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.