Iglu Hotel auf der Zugspitze

Mittlerweile muss man aber nicht mehr in andere Länder Reisen. Seit Silvester 2007 kann man auch auf der Zugspitze in Iglus übernachten. Es klingt nach wenig  Komfort, wenn man bedenkt, dass man bei Minusgraden in einem Schlafsack, mitten im Schnee übernachtet. Doch weit gefehlt.

Vom 05.01 – 18.04.2009 kann man neben Skifahren und Borden auf den Pisten, im Iglu-Hotel auch unter den Sternen baden. Im Iglu-Dorf wurden zwei Whirlpools installiert, in denen man bei 39 °C Wassertemperatur unter den Sternen plätschern darf.

Um den Aufenthalt zu versüßen,  gibt es eine Iglu-Bar, deren Öffnungszeiten je nach Standort variieren und in der man sich mit Glühwein und Fondue (nach Voranmeldung) verwöhnen lassen kann. Das Iglu-Hotel bietet auch Iglu-Baukurse  oder Schneeskulpturwettbewerbe an. Mit Räumlichkeiten für bis zu 140 Personen, können auch Hochzeiten, Partys, Lesungen und andere Veranstaltungen problemlos gebucht werden. Für solche Fälle stellt das Hotel eine Eventbroschüre zum downloaden bereit.

Buchung

Buchungen sind direkt über die Webseite des Hotels, das Telefon und verschiedene Skype -Adressen möglich, die auf der hauseigenen Webseite aufgeführt werden.

Preise

Standard-Iglus variieren im Preis, je nach Alter des Urlaubers. Unter der Woche sind die Zimmer günstiger als am Wochenende:

Kinder bis  vier Jahre            45 –  58 Euro pro Person/Nacht
Kinder bis 12 Jahre               61 –  75
Jugendliche bis 20 Jahre       80 –  95
Erwachsene                          99 – 119

Eine Übernachtung im Romantik-Iglu kostet  166-193 Euro pro Person. Im Romantik-Iglu Plus 199-226 Euro pro Person.  Die Anreise muss individuell dazu gebucht werden, ab Garmisch-Partenkirchen geht es dann weiter mit der Bayerischen Zugspitzenbahn (die Kosten hierfür werden auf der Webseite des Hotels mit 34,50 Euro pro Berg-/Talfahrt angegeben).

4 Meinungen

  1. Ist bestimmt kein Traumurlaub. Aber mit Sicherheit eine Erfahrung wert!

  2. Schöne Ergänzung zu unserem Artikel über das Iglu-Dorf in Finnland:
    http://www.hotel-blog.de/reportage/iglu-hotel-frostige-ferien-im-bett-aus-eis/

  3. Brrr! Da friert es mich ja schon alleine beim Betrachten des Fotos! Das wäre definitiv nichts für mich, die schon friert, wenn ein laues Lüftchen weht.

  4. Achtung bei der Buchung, wir wollten wegen medizinischen Notfall und Krankenhausaufenthalt die Übernachtung verschieben…. Kein Entgegenkommen, wurden zu 100 % abkassiert!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.