Infiniti FX wird überarbeitet

Am Infiniti FX blieben ferner Leistung, die Handhabung, die Technologie mit 5-Sterne-Sicherheit sowie die umfangreiche Grundausstattung unangetastet. Optisch mehr Sportwagen als SUV fällt der 2012er FX stärker auf als das Erstsereinmodell; dies bewirken eine sorgfältig abgestimmte Überarbeitung der Front, spektakuläre neue Farben wie Iridium Blue mit innovativem „Scratch Shield“-Kratzerschutz und die neu gestalteten Alufelgen. Die eindrucksvolle neue Optik resultiert aus dem gelifteten Stoßfänger und den raffinierten Kühlergrill-Modifikationen nach Art der Infiniti Sportwagen-Studie von 2009, dem Essence.

Überarbeitung beschert dem FX eine aktive Hinterradlenkung

Das Infiniti FX Programm für 2012 enthält vier Trimmlinien – GT und S sowie GT Premium und S Premium. Schon das Basismodell FX30d GT kommt mit fast vollständigem Komfortpaket, begeistert aber durch den 238 PS/ 175 kW und stramme 550 Nm Drehmoment starken 3,0-l-V6-Turbodiesel mit einer CO2-Emission von 238 g/km. Ungeachtet der hohen Leistung langen dem FX30d GT gemäß dem NEFZ kombiniert 7,8 l/100 km. Den dynamischen Auftritt unterstreichen bei den GT- und GT-Premium-Versionen die neuen 20-Zoll-Räder aus Leichtmetall im 5-Speichen-Design. Die S-Ausführung kommt noch sportlicher daher und wartet neben manch kleinerer Überarbeitung mit aktiver Hinterradlenkung (außer beim FX37) und elektronischer Dämpfungssteuerung auf. Sie punktet mit 21-Zoll-Alufelgen, dunkel verglasten Scheinwerfern, dem roten S und Luftschlitzen im Dark-Chrome-Finish außen sowie Seitenschweller-Dekorleisten.

Alles drin im Infiniti FX Premium

Die Premium-Varianten des FX GT und des FX S gehören zu den am besten ausgestatteten Vertretern ihres Segments. Sie überzeugen aus technischer Sicht mit umfassender Serienausstattung wie ergänzten Navigations- und Unterhaltungssystemen und umfangreichen Sicherheitsfeatures wie dem vom EuroNCAP prämierten Spurhalteassistenten. Beide Motorisierungen, den V6-Benziner und den V6-Diesel, gibt's sowohl als GT Premium als auch als S Premium. Das Infiniti Topmodell FX50 mit 390 PS (287 kW) leistendem 5,0-l-V8 ist ausschließlich als S Premium verfügbar. Hier die deutschen Infiniti FX Preise im Überblick:

FX30d GT: 57.350 Euro
FX37 GT: 58.000 Euro
FX30d S: 59.950 Euro
FX37 S: 60.600 Euro
FX30d GT Premium: 63.050 Euro
FX37 GT Premium: 63.700 Euro
FX30d S Premium: 65.650 Euro
FX37 S Premium: 66.300 Euro
FX50 S Premium: 74.900 Euro

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.