iGod: mit Gott chatten

Unter dem „iGod“ verstehen die meisten User ja dann doch eher Steve Jobs, der als Kopf von Apple die Fäden aller möglichen iGeräte in der Hand hält. Doch neben diesem gibt es auch noch einen Chat, der so tut, als ob er eine direkte Verbindung zum Allmächtigen höchstselbst über das Internet aufbauen würde. Und dieser reagiert tatsächlich auf jeden vom Chatter geäußerten Satz. Dabei wird vor allem eines deutlich: Gott hat einen ausgeprägten Sinn für Humor.

iGod: blasphemischer Chatterbot

Wer kennt nicht das ein oder andere Stoßgebet, dass man gen Himmel schickt? Je nach Konfession oder Absenz derselben ist man der Meinung, das die Gebete erhört werden oder eben nicht – beim iGod bekommt man eine konkrete und deutliche Antwort auf alle Fragen oder Diskussionspunkte. Gott spricht hierbei am liebsten Englisch, da vertut er sich seltener, er ist aber auch in Französisch bewandert und er kann sogar Deutsch – mehr oder weniger. Vielleicht ist er ja auch noch sauer wegen der Luther-Bibel, wobei er es gleichzeitig nicht so mit dem Lateinischen hat.

Das Prinzip der blasphemischen Spielerei ist das Gleiche, wie es auch schon ELIZA zugrunde lag: Schon 1966 wurde ein Computerprogramm entwickelt, das über eine Vielzahl von vorgegebenen Antworten verfügte und die Eingabe der Schlüsselwörter entsprechend analysierte, um aus dem Antwort-Pool eine passende herauszusuchen. Der Chatroom-Gott geht allerdings noch einen Schritt weiter und hat nicht nur auf Schlüsselwörter passende Reaktionen parat, die zum weiterreden animieren sollen, sondern auch noch einige Weisheiten und Wissenswertes einprogrammiert.

Chat mit Gott: eine himmlische KI

Beim iGod handelt es sich um einen sogenannten Chatterbot oder auch einfach nur Chatbot, der nach im Grunde simplen Regeln und Logarithmen funktioniert. Er ist sicherlich keine ernsthafte AI (wie die beiden wohl berühmtesten intelligenten Programme  des Cyberpunk-Autoren William Gibson Neuromancer und Wintermute), will sagen, den Turing-Test für künstliche Intelligenzen dürfte er wohl eher nicht bestehen. Dennoch ist dieser Chat eine lustige Spielerei (wenn man sich an dem satirisch-blasphemischen Ansatz nicht stört), mit der man einige Zeit verbringen kann.

Weiterführende Links

http://bs.cyty.com/menschen/e-etzold/archiv/science/rat.htm

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.