Ichi – Die blinde Schwertkämpferin

Nun wird die Story um den blinden Samurai wiederum verfilmt, diesmal allerdings mit einer Frau in der Hauptrolle. „Ichi“ will an den Erfolg der männlichen Vorgänger anknüpfen, allerdings mit einem ganz eigenen Stil.

Die blinde Schwertkämpferin Ichi als Musikerin

Die blinde Schwertkämpferin Ichi (Haruka Ayase), die als Musikerin durch die Gegend zieht und sich meist von anderen Menschen fern hält, begegnet einem Samurai der nicht mehr kämpfen kann (Takao Osawa). Sie erledigt von nun an seinen Job und versucht dabei Weiteres über ihre Herkunft herauszufinden. Natürlich gibt es auch hier einen finalen Kampf bei der ihr Toma, der Samurai zur Seite steht.

Mit viel Humor, großartigen Aufnahmen und Kampfszenen, wird die Geschichte von Zatoichi neu erzählt. Diesmal mit einer Frau in  der Hauptrolle, aber der Regisseur macht schon beim Trailer keinen Hehl daraus, dass es sich um eine Adaption der Geschichte handelt.

„Sono onna Zatôichi“ heißt es in dem japanischen Trailer – „Diese Frau ist Zatoichi“ und so ist es. Die Hauptdarstellerin Haruka Ayase war bisher in einigen Produktionen des japanischen Fernsehens zu sehen. Auch einige Filme hat die 24-jährige schon gedreht. Ihr erfolgreichster war wohl „Cyborg She“.
Der Regisseur Fumikiho Sori führte ebenfalls bereits bei einigen Filmen Regie, die hauptsächlich in Japan vermarktet wurden. Darunter der Science Fiction Film Vexille und Ping Pong.

Ichi- Die blinde Schwertkämpferin
Kinostart in Deutschland: 14. Mai 2009

[youtube toMxUWGvIvU]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.