Hop – Osterhase oder Superstar? Actionreicher Animationsfilm

„Hop – Osterhase oder Superstar“ erzählt die Geschichte von Fred O“Hare, ein kleiner Hase, der lieber herumhängt, als einer geregelten Tätigkeit nachzugehen. Als er auf dem Nachhauseweg den Osterhasen überfährt, nimmt er ihn mit zu sich, um ihn gesund zu pflegen – und wird dazu verdonnert, selbst dessen Aufgaben zum Osterfest zu übernehmen.

Im November 2010 erschien der erste Teaser Trailer, bei dem das niedliche Kaninchen als Schlagzeuger zu „Song 2“ von Blur rockt.

Hop: Computeranimierte Kaninchen und Live Action

„Hop“ stellt die Zusammenarbeit von vielen der Großen im Animationsbereich dar, die bereits für Glanzleistungen des Family-Entertainment sorgten. So hat der Regisseur Tim Hill nicht nur „Muppets aus dem All“ gedreht, sondern auch „Garfield 2“ und den ersten Kinobeitrag von „Alvin und die Chipmunks“. Das Drehbuch stammt unter anderem von Comicautor Brian Lynch, die Produktion wird von Chris Meledandri und Illumination Entertainment übernommen („Ich – einfach unverbesserlich“).

[youtube QXjLTaaOETw]

Die CG-Firma „Rhythm and Hues“ machte die Effekte auch für „Marmaduke“, „Der goldene Kompass“, „Superman Returns“ und die „X-Men“ Filme. In letzterem ist auch James Marsden zu sehen gewesen, der im Original Hop spricht und dessen Erfahrungen im Zeichentrick nicht zuletzt auch auf Disneys „Verwünscht“ zurück gehen. Sein animierter Hasen-Charakter wurde von niemand geringeres als Peter de Sève geschaffen, der unter vielen anderen auch Scrat aus „Ice Age“ designte.

Stress für den Aushilfs-Osterhasen

Wenn also das kleine Slacker-Karnickel nicht nur Osterhase spielt, sondern sich auch mit dem Original (gesprochen von Rüpel-Komiker und Katy-Perry-Ehemann Russel Brand), der sich als wahre Plage entpuppt, herumschlagen muss, kann man sich bei der Mischung aus Animation und Live Action Film sicher sein, dass die Talente vor und hinter der Kamera, sowie am Zeichenbrett und dem Computer für erfrischende Unterhaltung und etliche Lacher sorgen werden.

„Hop – Osterhase oder Superstar?“ kommt am 31. März 2011 in die Kinos.

Hop – Osterhase oder Superstar
(Hop)
Regie: Tim Hill
Drehbuch: Brian Lynch, Ken Daurio, Cinco Paul
Mit: James Marsden, Russel Brand, Kalexy Cuoco, Elizabeth Perkins, Chelsea Handler
Studio: Illumination Entertainment
Verleih: Universal Pictures
Kinostart: 31.03.2011

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.