Homosexualität in Spielfilmen

In der Box befinden sich folgende Filme: Erdbeer und Schokolade, Get Real – Von Mann zu Mann, Oscar Wilde, Kreuz und Queer und The Celluloid Closet. Allein für die Biographie „Oscar Wilde“ und die Dokumentation „The Celluloid Closet“ lohnt sich die 5er DVD-Box „Gay Cinema Edition“. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Aus „Oscar Wilde“ habe ich keinen Videoausschnitt, also muss ich mit Worten den beeindruckenden Film eines beeindruckenden Mannes beschreiben. Das ist eigentlich ganz leicht: Fantastisch!

Auch wenn vielleicht nicht alles im Plot historisch korrekt ist, machen das die Schauspieler Stephan Fry und Jude Law alle mal wett. Oscar Wilde lebte von 1854 bis 1900 als Dichter, Dandy, Ehemann, Vater, Genie und Homosexueller. Seine Stücke sprühen vor Witz, aber auch Sarkasmus. Sein Leben zerbrach – um es theatralisch zu sagen – an der prüden, Doppelmoral der viktorianischen Gesellschaft. „Oscar Wilde“ ist ein moderner Blick zurück ins letzte Jahrhundert, von dem sich unser Heute in manchem gar nicht so grundlegend unterscheidet. Die Doppelmoral ist keineswegs ausgestorben und mehr Toleranz würde auch heute nicht schaden.

DVD-Box Extras:
Dokumentation „Simple Wilde“, Interview mit Simon Shore, Trailer Extras „The Celluloid Closet“: Audiokommentare von den Regisseuren und Oscar®-Preisträgern Jeffrey Friedman und Rob Epstein, Audiokommentar mit dem Autor Vito Russo, exklusive Interviews und geschnittene Szenen (mit dt. UT)

Titel: GAY CINEMA EDITION
VÖ: 22.06.2007
Lauflänge: ca. 574 Minuten
Format: 5DVD Box (Digipack)
Label: Arthaus
Website: www.arthaus.de

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.