Haushaltsroboter: Welche gibt es und was können sie?

Wenn einem der fiese Gilb überall in den Ecken und Enden der Wohnung auflauert und einem sofort ohne jede Vorwarnung in die Augen springt, dann, ja spätestens dann sollten Sie sich mal wieder durchringen und bei sich sauber machen. Wenn Sie sich dazu nicht so ganz durchringen können, weil der Alltag seine stressigen Spuren bei Ihnen hinterlässt, dann schauen Sie sich doch mal in der Robotik um. Es hat sich da einiges getan und heute kann ein Haushaltsroboter schnell und einfach Abhilfe schaffen. Roboter sind dabei schön längst keine künstlichen Abbilder des Menschen mehr, sondern Appataturen, die dem Menschen als Diener im Alltag zur Hand gehen sollen. Ob Staubsaugen, Wischen oder Fensterputzen, es gibt schon einige technologische Möglichkeiten, um der Haushaltsarbeit durch technische Innovation gepflegt an den Kragen zu gehen. Den R2D2 für Zuhause finden Sie hier:

Der Staubsaug-Roboter

Jeder kennt es und die wenigsten mögen es. Besonders für Stauballergiker ist es auch mehr ein Fluch, der wöchentlich über dem eigenen Kopf schwebt: Das Staubsaugen. Außer dem Einstellen einer Putzfrau, gibt es da schon eine beliebte Abhilfe dafür: Der Staubsaug-Roboter. Während Sie ganz entspannt sein dürfen, rotiert dieses kleine Gerät selbstständig auf dem Boden herum und macht dem Staub den Gar aus. Von etwas über 30€ bis über 300€ reichen da die angebotenen Geräte auf dem Markt. Bei moderneren Modellen muss noch nicht einmal das Laden der Akkus geachtet werden, da das Gerät sich selbst Energieknappheit bemerkt und sich an die Ladestation andockt. Eine ganz praktische Haushaltshilfe also, nur Vorsicht, denn diese Variante des Hausputzes hat so seine Tücken, denn die günstigen Roboter sind meist auch die nicht so effektiven Diener im Haushalt. Wer eine nützliche Haushaltshilfe der Robotik haben will, muss schon bereit sein, einiges zu zahlen. Unbedingt eingehend vorher informieren, damit Sie auch morgen noch mit Freude für sich putzen lassen!

Der Bodenwisch-Roboter

Wenn man zu den wöchentlichen Staubsaugen auch zusätzlich noch Staubwischen muss, dann wird es erst so richtig lustig, wenn Sie dazu keinen Finger bewegen müssen. Nasswischen im Handumdrehen erledigt der Bodenwisch-Roboter für Sie mühelos. Auch gibt es hier wieder große Preisunterschiede und Qualitäten, auf die Sie unbedingt achten sollten. Kombigeräte aus Nass- und Trockenwischern sind dabei etwas sensibler in der Handhabung.

Der Fensterputz-Roboter

Auch ein sehr nützlicher Haushaltsroboter ist der Fensterputz-Roboter. Egal, ob Sie die Fenster von außen oder von innen geputzt haben möchten, ist dieser Roboter die richtige Unterstützung dabei. Dazu müssen Sie ihn nur an den Rand des Fensters ansetzen und nach dem Magnet-Prinzip hält der Roboter dort und zieht entspannt seine Kreise. Doch zurzeit sind diese Geräte leider noch etwas laut in der Ausführung ihrer Tätigkeit.

Der Pool-Roboter

Wenn Sie stolzer Besitzer eines Swimming-Pools sind, dann wird Sie diese Nachricht freuen: Den Pool von Hand zu säubern, kann ein Roboter für Sie erledigen! Zwar gehört der Pool nicht mehr so ganz zu den Haushaltrobotern, aber eine Erleichterung ist es allemal. Ob vollautomatisch oder mit Trafo – dieses Gerät einfach an einen Wasserschlauch anschließen und schon bürstet und saugt es den Boden völlig selbstständig ab.

Der Rasen-Roboter

Diese praktische Hilfe für alle Hobbygärtner ist eine Zeit und wahre Kraftersparnis! Der Rasen-Roboter ist auch kein richtiger Haushaltsroboter, doch ist er praktisch und gut für das wöchentliche Rasenmähen daheim. Und nicht nur das, denn dieser Roboter zerhackt gleichzeitig den abgemähten Rasen so klein und gibt ihn wieder an den Rasen ab, dass es wie eine Art Mulch als eine Art Dünger fungiert. Das hilft dann auch wunderbar gegen Unkraut!

Die intelligente Arbeitsplatte

An der Universität in Washington haben die US-Forscher eine verblüffende Neuheit vollbracht: Eine Arbeitsplatte für die Küche, die mitdenkt! Zum einen erkennt diese selbstständig Kochzutaten und zum anderen unterbreitet sie dazu passende Kochrezepte. Auch kann man die Arbeitsplatte als Touchscreen verwenden und dazu ist sie mit einer 3-D Kamera ausgestattet, die eine Interaktion mit Ihnen als Nutzer der Arbeitsplatte durch ein Augument Reality System ermöglicht. Das ist im Moment noch in der Entwicklung und Zukunftsmusik. Aber zugegeben schöne Zukunftsmusik!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.