Hallentraining: die besten Übungen und Tipps für Hallenfußballspiele

Wenn aufgrund schlechter Witterungs- und Platzverhältnisse kein Training auf dem Fußballplatz möglich ist, steht Hallentraining auf dem Programm. Besonders für Kinder eine beliebte Abwechslung, da Hallenfußball den meisten viel Freude bereitet.

Aber auch für die Trainer ist Hallentraining durchaus praktisch. Schließlich gibt es jede Menge Übungen, mit denen man nicht nur den Spaßfaktor hoch hält, sondern vor allem auch die technischen Fähigkeiten trainieren kann. Doch welche Übungen bieten sich beim Hallentraining überhaupt an?

Hallentraining: Was wird benötigt?

  • Fußbälle, Langbänke, Medizinball, Linien als Begrenzung, Weichmatte, Kasten

 

Hallentraining: So wirds gemacht!

1

Fußballtennis

Fußballtennis in der Halle ist ein Klassiker. Hierbei treten zwei Mannschaften (Anzahl pro Gruppe kann variieren) gegeneinander an. Als Netz können zwei übereinander gestapelte Langbänke fungieren. Das Regelwerk kann den Fähigkeiten der Spieler angepasst werden. Meistens darf der Ball jedoch nur einmal auf jeder Seite den Boden berühren, wobei Linien das Spielfeld eingrenzen. Der Ball darf dabei, je nach Regelauslegung, mit allen Körperteilen (außer Hände und Arme) gespielt werden.

2

Wandspiel

Das Wandspiel ist sehr gut zum Aufwärmen geeignet. Die Spieler passen den Ball immer wieder in Doppelpassmanier an die Wand. Bevor man die Schnelligkeit erhöht, steht eine saubere Passtechnik an erster Stelle. Die Übung sollte beidbeinig, also immer im Wechsel, durchgeführt werden. Die Übung kann sowohl einzeln als auch zu zweit absolviert werden.

3

Flugkopfball

Um den Flugkopfball endlich zu trainieren, ist die Halle ideal. Vorausgesetzt, es steht eine Weichmatte zur Verfügung, auf der die Spieler landen können. Dadurch wird bei einigen Spielern die Angst vor einem Flugkopfball genommen. Doch bevor man sich an den Flugkopfball macht, sollten die Spieler über ein gutes Kopfballspiel verfügen. Der Trainer muss dabei auf genaue Zuwürfe achten. Wenn mehrere Spieler gleichzeitig trainieren sollen, kann die Weichmatte auch quer gelegt werden.

4

Zielschuss auf Medizinball

Ein Medizinball wird auf einen Kasten gelegt und zwei Teams versuchen diesen mit gezielten Schüssen herunterzuschießen. Dabei sollte eine Linie die Abschussmarke darstellen. Der Schuss erfolgt auf Kommando des Trainers. Bei dieser Übung können die Teams aus einem oder mehreren Spielern bestehen.

5

Flachpass mit Bank

Ähnlich wie Wandspiel. Ein Spieler einer Gruppe – am besten sind aber nur zwei Spieler – spielt den Ball gegen die Bank und stellt sich danach wieder hinten an. Der Pass muss so gespielt werden, dass der nächste Spieler den Ball leicht verarbeiten kann. Diese Übungsform lässt sich auch als Wettkampf zwischen zwei Gruppen absolvieren, wobei die Gruppe gewinnt, die bspw. dreimal durchgepasst hat. Statt einer Bank kann zwar auch die Wand genommen werden, doch die niedrige Höhe der Bank erfordert ein besseres Passspiel.

  Zeitaufwand: 20 – 40 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.