Hagebuttenmarmelade: Rezept und Anleitung für den süßen Aufstrich

Die Früchte verschiedener Rosenarten werden als Hagebutten bezeichnet. Die kleinen roten Früchte der Rosensträucher/-hecken können roh gegessen werden oder aber zu Tee, Mus oder auch Marmelade und Chutney verarbeitet werden. Insbesondere auf Grund ihres hohen Vitamin C Gehalts schützen Sie uns im Winter vor Erkältungen.

Um unseren täglichen Vitaminbedarf auch im Winter zu decken eignet sich der Genuss dieser Marmelade besonders gut.

Marmelade einkochen ist nicht schwer, es erfordert lediglich ein wenig Muse die Früchte vorzubereiten.

Viel Vergnügen!

Hagebuttenmarmelade: Die Zutatenliste

Zutaten für 3 bis 4 große Gläser

  • 500 g entkernte Hagebutten
  • 0,5 l Wasser
  • 1 Zitrone oder Orange (ungespritzt!)
  • Ingwer
 

  • Zimt
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Honig
  • Geliermittel

 

Hagebuttenmarmelade: Die Zubereitung

1

Vorbereiten der Hagebutten

Entkernen Sie die Hagebutten und weichen Sie sie über Nacht in dem halben Liter Wasser in einer abgedeckten Schüssel ein. Kochen Sie die Frucht-Wasser-Mischung kurz auf und pressen Sie sie dann durch die Flotte Lotte.

2

Hagebuttenmarmelade kochen

Geben Sie nun die Gewürze hinzu: ein wenig geriebenen Ingwer, etwas Zimt, und das Mark der Vanilleschote. Lassen Sie sich bei der Zugabe der Gewürze von Ihrem eigenen Geschmack leiten, umso mehr Zimt oder Ingwer Sie gebrauchen, desto intensiver und dominanter wird das Aroma der Hagebuttenmarmelade. Fügen Sie die gewürfelte Zitrone oder die Orange hinzu und kochen Sie die Marmelade nochmals auf. Honig und Geliermittel (oder fertigen Gelierzucker) unterrühren und sprudelnd aufkochen lassen.Wenn Sie fertigen Gelierzucker verwenden, beachten Sie bitte sie Kochangaben auf der Verpackung.

3

Gläser füllen

Füllen Sie nun die noch heiße Masse in Einmachgläser und verschließen Sie diese fest. Um die Marmelade haltbar zu machen ist es sehr wichtig, dass die Masse möglichst heiß abgefüllt wird. Nur so kann sich in dem Glas ein Vakuum bilden. Dieses Vakuum sorgt für eine Bakterienbarriere im Glas.

Tipps und Hinweise

  • Marmeladen eignen sich hervorragend als kleine Präsente aus der eigenen Küche! Einfach ein wenig Schleifenband um die Gläser wickeln, fertig!
  • Entwickeln Sie Ihre persönliche Marmelade und experimentieren Sie mit verschiedenen Gewüzen und Zuaten!
  • Verwenden Sie die Marmelade leicht erwärmt als Fruchtsoße zu Desserts oder Kuchen!
  Zubereitungszeit: 60 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.