Granatapfel zubereiten: So geht’s ohne Flecken

Granatäpfel sind wahre Multitalente. Die Liste der positiven und gesundheitsfördernden Eigenschaften ist lang: sie gelten als Wunderwaffe gegen Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arthritis, Alzheimer und Demenz. Die blutrote Frucht mit dem leicht säuerlichen Geschmack enthält, neben vielen Vitaminen und Mineralstoffen, zudem auch hochwertige Flavonoide, die dem Zellalterungsprozess entgegenwirken und aggressive Stoffe im Körper neutralsieren.

Viele Gründe also, im Supermarkt zuzugreifen. Einziges Problem: Granatapfel zubereiten will gelernt sein. Die herkömmliche Empfehlung, den Granatapfel zu halbieren und die Kerne mit einem Löffel heraus zu lösen ist meist wenig effektiv. Farbintensiver Granatapfelsaft auf Kleidung und Arbeitsfläche und eine minimale Ausbeute von ein paar Esslöffeln ist meist das Resultat. Doch das geht auch anders! Wir zeigen wie, bei der Step-by-Step Anleitung ,,Granatapfel zubereiten für Laien““!

Granatapfel zubereiten: Die Zutatenliste

  • große Schale mit kaltem Wasser
  • scharfes Küchenmesser
  • Küchenkrepp
  • 1 Granatapfel

 

Granatapfel zubereiten: Die Zubereitung

1

Granatapfel halbieren

Den Granatapfel einmal in der Mitte auseinander schneiden. Dabei am besten Küchenkrepp unterlegen: Das fängt den farbintensiven Granatapfelsaft auf und sollte dannach gleich in den Müll wandern. So muss man sich nicht mit verfärbten Küchenbrettchen herumschlagen.

2

Schale mit kaltem Wasser bereitstellen

Eine große Schale mit kaltem Wasser füllen. Nicht zu voll machen, sonst schwappt die Flüssigkeit beim späteren Herauslösen der Kerne über.

3

Granatapfel im Wasser in kleine Teile brechen

Granatapfel zubereiten leicht gemacht. Der Trick ist das Wasser, das den Grenadinesaft verdünnt und so Flecken vermeidet. Einfach die Granatapfel-Hälften in die Schüssel geben und unter Wasser in kleine Teile brechen.

4

Kerne unter Wasser von der Schale lösen

Die Kerne lassen sich nun sehr einfach mit den Fingern von der harten Schale lösen. Bei dieser Technik werden die dünnen Zellmembranen, die den farbintensiven Granatapfelsaft (Grenadine) umhüllen, nicht verletzt.

5

Schalen herausfischen und Kerne abtropfen lassen

Nun kann man problemlos die großen Schalenstücke abschöpfen und die auf den Boden der Schüssel gesunkenen Kerne herausfischen. Am besten auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Tipps und Hinweise

  • Granatapfel-Flecken behandelt man am besten mit Gallseife
  • Granatapfelkerne geben Salaten einen orientalischen Touch
  • Grenadine (Granatapfelsaft ) schmeckt leicht säuerlich und gibt dem Tequila Sunrise seine typische Färbung
  Zubereitungszeit: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.