Graham Linehan: Drehbuchautor der IT Crowd

Der Drehbuchautor Linehan hat einige sehr beliebte Fernsehcomedies geschrieben. Bekannt ist er vor allem für „Father Ted“, „Black Books“ und „The IT Crowd“.

Linehan und Mathews haben sich früh über das irische Musikmagazin Hot Press kennengelernt. In ihrer frühen Zusammenarbeit waren sie verantwortlich für Sketch Shows wie „Alas Smith and Jones“, „Harry Enfield and Chums“, „The All New Alexei Sayle Show“ und „Ted and Ralph“. Auch die Charaktere in der „The Fast Show“ hat Linehan entwickelt.

Father Ted von Graham Linehan

Mit „Father Ted“ (drei Serien von 1995-1998) waren Linehan und Mathews am erfolgreichsten. Danach schrieben sie die erste Staffel der Sketch Show „Big Train“, eine zweite wollte Linehan nicht.

Außerdem schreiben sie die „Death of A Salesman“ Episode für die Serie „Coogan's Run“. 2003 wählte der „Observer“ die beiden unter die 50 lustigsten Fernsehjungs. Seitdem hat Linehan auch für andere Shows geschrieben, unter anderem „Brass Eye“ mit Chris Morris.

[youtube gt9j80Jkc_A]

The IT Crowd

Die Channel 4 sitcom „The IT Crowd“ stammt aus Linehans Feder. Er wollte damit zurück kehren, zum alten Stil der Comedies, als Sitcoms noch vor einer Studioaudienz gefilmt wurden.

Im November 2008 wurde er für seine Arbeit mit dem „International Emmy“ für die „The IT Crowd“ geehrt. Am 12. Dezember gewann Graham Linehan außerdem den Ronnie Barker Award für seine lustige Schreiberei. Das Publikum belohnte ihn mit Standing Ovations.

Jeder der britischen Humor kennt und schätzt freut sich wohl darüber und auch über die Tatsache, das nicht zuletzt Twitter Graham Linehan auch nach Deutschland bzw. in eine gewisse Erreichbarkeit holt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.